Video: Costa Concordia-Bergung

(17.07.2014) Die letzten Vorbereitungen zum Abtransport der ‚Costa Concordia‘ laufen auf Hochtouren! Zweieinhalb Jahre nach dem tragischen Unglück vor der italienischen Insel Giglio mit 32 Toten soll das Kreuzfahrtschiff ab Montag seine letzte Reise in den Hafen von Genua antreten. Bislang läuft alles nach Plan. Als einer der letzten Schritte sind 30 Schwimmkörper seitlich am Wrack befestigt worden.

Schiffsbautechniker Clemens Strasser:

‚Um das Schiff jetzt hochzuheben, muss man diese Seitenkörper mit Luft füllen und das Wasser heraus bringen. Das kann man sich so vorstellen, als wenn das Schiff Schwimmflügel anhätte. Die Gefahr kann jetzt sein, dass der Boden schon recht durchgerostet ist und vielleicht dieser Belastung nicht standhält. Wenn der Boden durchreißt, könnte das das Schiff zum Kentern bringen.‘

Klima-Kleber-Proteste

Stadt München verhängt Verbot

RAF Camora vor Gericht

Wilde Schlägerei wegen Hotdog

Dugong auf Roter Liste

Seekühe vom Aussterben bedroht

Korruption im EU-Parlament?

Vier Festnahmen in Belgien

Künstler dürfen zum Mond

Milliardär lädt zur Mond-Reise

Schengen-Veto

Rumänien: Botschafter reisen aus

Tirol: Neunjährige belästigt

Vater verletzt Verdächtigen schwer

WHO tief besorgt

Antibiotika-Resistenz bedrohlich