Video: Monster-Bizeps

(16.11.2017) Ein 21-jähriger Russe schockt das Netz mit seinem Bizeps! Ganze 64 Zentimeter Umfang hat Kirill Tscherschin und das ganz ohne Training. Er schwört nämlich auf Synthol, ein Gemisch aus verschiedenen Ölen. Doch diese Injektionen sind mega-gefährlich, denn trifft man ein Blutgefäß kann es zu Herzinfarkten, Atemproblemen und Gehirnschäden kommen. Trotz des großen Risikos nimmt er das gerne in Kauf.

Video: Monster-Bizeps 2

Im russischen TV erklärt Kirill wie der Vorgang funktioniert:
"Es 'gefriert' dort in den Muskeln mit der Zeit, wird so hart wie Beton und bleibt dort ein Leben lang. Es dauert 20 Tage, bis es so aussieht. Jeden Tage spritze ich mir 100-200 Milliliter."

Video: Monster-Bizeps 3

Lehrer wegen MNS suspendiert

haben Masken verweigert

Bei CoV-Test sexuell belästigt?

Schwere Vorwürfe in Graz

EU Strafe gegen Spieleentwickler

Valve und Koch Media betroffen

Angelobungs-Memes

Hier die besten!

Erstmalig in Deutschland!

Tod nach zweiter Corona-Infektion

Trotz geplatzter Fruchtblase

Krankenhaus weist Schwangere ab

Schwarzenegger geimpft

Corona-Impfung verabreicht

Besoffener Raser in Tirol

Bleifuß von Polizei gestoppt