Video: Monster-Bizeps

(16.11.2017) Ein 21-jähriger Russe schockt das Netz mit seinem Bizeps! Ganze 64 Zentimeter Umfang hat Kirill Tscherschin und das ganz ohne Training. Er schwört nämlich auf Synthol, ein Gemisch aus verschiedenen Ölen. Doch diese Injektionen sind mega-gefährlich, denn trifft man ein Blutgefäß kann es zu Herzinfarkten, Atemproblemen und Gehirnschäden kommen. Trotz des großen Risikos nimmt er das gerne in Kauf.

Video: Monster-Bizeps 2

Im russischen TV erklärt Kirill wie der Vorgang funktioniert:
"Es 'gefriert' dort in den Muskeln mit der Zeit, wird so hart wie Beton und bleibt dort ein Leben lang. Es dauert 20 Tage, bis es so aussieht. Jeden Tage spritze ich mir 100-200 Milliliter."

Video: Monster-Bizeps 3

Superwahlsonntag

Wer gewinnt?

D: Masken im Auto Pflicht

Als Teil des Verbandskastens

PKW fährt in Menge

Bei Almabtrieb

Ö: Es wird immer mehr gekifft

Enormer Cannabis-Boom

Mordfall in Kroatien

Drei Kinder tot

Reaktionen auf Kickl Statement

Mediziner: fast schon geschmacklos

Thiem von Physio enttäuscht

kryptische Nachricht auf Twitter

Flyer mit Falschinfos

Vor Wiens Schulen verteilt