Video: Physiker schießt auf sich

Es ist das wohl verrückteste Physik-Experiment ever! Ein norwegischer Physiker schießt in einem Pool auf sich selbst. Der Wissenschaftler steht nur mit Badehose bekleidet im Becken, ihm gegenüber hat er unter Wasser ein Gewehr auf einem Stativ aufgebaut. Die Waffe ist direkt auf seinen Bauch gerichtet. Per Seilzug gibt der Physiker einen Schuss ab. Die Kugel saust durchs Wasser, sinkt aber vor ihm zu Boden.

Das Experiment zeigt, wie enorm der Wasserwiderstand (im Gegensatz zum Luftwiderstand) ist, so Science-Buster Werner Gruber:
“Schon bei einer Aufprallgeschwindigkeit von 80 km/h ist Wasser hart wie Beton. Die Kugel prallt hier also quasi sofort gegen eine Wand, wird deformiert und sinkt zu Boden.“

So hat der Physiker sein Experiment geplant:

Berlin bekommt Bums-Boxen

Schäferstündchen am Straßenrand

15 Tonnen Eis schmelzen davon

Verrückter Vorfall in Deutschland

Katze löst schweren Crash aus!

In Salzburg

Test: Instagram ohne Likes

Schluss mit Konkurrenzkampf?

Tod durch Metall-Strohhalm!

Tragischer Vorfall in England

Strache urlaubt wieder in Ibiza

Back to the Island

Mordalarm: LKW-Fahrer tot

Tirol: Trucker erschlagen?

Linz: Bombenalarm in Supermarkt

"Granate" auf Dach entdeckt