Video: Physiker schießt auf sich

(01.02.2016) Es ist das wohl verrückteste Physik-Experiment ever! Ein norwegischer Physiker schießt in einem Pool auf sich selbst. Der Wissenschaftler steht nur mit Badehose bekleidet im Becken, ihm gegenüber hat er unter Wasser ein Gewehr auf einem Stativ aufgebaut. Die Waffe ist direkt auf seinen Bauch gerichtet. Per Seilzug gibt der Physiker einen Schuss ab. Die Kugel saust durchs Wasser, sinkt aber vor ihm zu Boden.

Das Experiment zeigt, wie enorm der Wasserwiderstand (im Gegensatz zum Luftwiderstand) ist, so Science-Buster Werner Gruber:
“Schon bei einer Aufprallgeschwindigkeit von 80 km/h ist Wasser hart wie Beton. Die Kugel prallt hier also quasi sofort gegen eine Wand, wird deformiert und sinkt zu Boden.“

So hat der Physiker sein Experiment geplant:

26-Jähriger kündigt Mord an

An seiner Mutter

Expertin fordert Impfpflicht

auch für Friseure

Busunfall in Kroatien

Mindestens zehn Tote

Gold für Österreich!

Kiesenhofer gewinnt Radrennen

Schlange beißt Kind

Notarzthubschrauber im Einsatz

PCR-Testpflicht kommt!

Für Urlaubsrückkehrer per Flug

Bewaffneter Überfall in Wien

Supermarkt in Floridsdorf

Großbrand in Niederösterreich

Halle steht in Flammen