VIDEO: US-Bankräuber flüchtet in Rollstuhl

(01.07.2015) Was für eine schräge Flucht! Im New Yorker Stadtteil Queens hat ein Mann eine Bank ausgeraubt. Er flieht im Rollstuhl, obwohl er aber offenbar gar nicht gehbehindert ist. Die Polizei schätzt den Verdächtigen auf Ende 20. Er soll zu einem Schalter gerollt und dem Angestellten einen Zettel zugeschoben haben, auf dem er Bargeld gefordert hat. Er erbeutet umgerechnet rund 1100 Euro und rollt davon! Die Polizei tappt im Dunkeln und bittet Shopbesitzer aus der Umgebung um Überwachungsvideos von der Straße.

So wie Juan Arenas:
"Ich denke, der Rollstuhl war Fake, denn die Polizei hat gesagt, sie hat ihn in der Nähe auf der Straße gefunden. Ich habe den Typen leider nicht gesehen, vielleicht ist es wer, den ich jeden Tag sehe. Diebe heutzutage sind verzweifelt, sie tun alles, um davonzukommen. Ich hoffe, sie schnappen ihn."

3-Jähriger stürzt aus Fenster

Einfamilienhaus in Wien

Tote Kinder: Emotionaler Coach

„Wann tun wir endlich was?“

Impfpflicht ausgesetzt

Hauptausschuss stimmt zu

Schulmassaker: Warum?

Profiler analysiert Killer

50 Patientinnen missbraucht

72-jähriger Arzt verurteilt

Hacker erpressen Land Kärnten

5 Millionen $ gefordert

Linz: Wieder Fenstersturz

Mädchen schwer verletzt

13-Jähriger 'vercheckt' Gras

Direkt aus Kinderzimmer!