Viele Wildschweine

Wiener flüchtet auf Baum

(14.09.2019) Krasse Szenen im Lainzer Tiergarten in Wien: Beim Joggen muss ein 45-Jähriger vor einem Rudel Wildschweinen auf einen Baum flüchten. Da sich die Tiere auch danach noch in der Nähe befinden, traut sich der Mann nicht mehr herunter und wird schließlich von der Polizei aus seiner misslichen Lage befreit.

Schließlich telefoniert er mit einem Freund, der sich bereits Sorgen gemacht hatte, da der 45-Jährige nicht beim vereinbarten Treffpunkt eingetroffen ist. Allerdings kann der Jogger nicht genau sagen, wo er sich gerade befindet.

Eine erste Suchaktion der Polizei verläuft in dem weitläufigen Gebiet erfolglos, weshalb ein Hubschrauber mit Wärmebildkamera eingesetzt wird. Kurz vor 21.00 Uhr findet man den Jogger. Er ist unverletzt. Also, Ende gut, alles gut!

Rentner: Führerschein-Check?

Wirbel nach Schanigarten-Crash

Foodora-Datenleck: Was tun?

Ex-User sollen Passwort ändern

Hunderte Elefanten verendet

Ursache unklar

Neuerungen bei WhatsApp

5 neue Funktionen

Tochter sexuell missbraucht

von eigener Mutter

Beginn der 2. Corona-Welle?

Zahlen machen Sorge

Taubenmörder in Klagenfurt

Irrer schießt wild auf Vögel

Rassismus-Vorwurf gegen Lokal

Wiener Wirt wehrt sich