Vier Jahre Gefängnis für Sexting?

(19.07.2014) Einem US-Teenie droht eine Gefängnisstrafe, weil er seiner Freundin Nacktaufnahmen von sich geschickt hat! Außerdem könnte er in die Liste von Sexualstraftätern aufgenommen werden. Laut der Anwältin des 17-jährigen Burschen aus dem Bundesstaat Virginia sei das Ganze ein ungeheuerlicher Fall, weil der Bursche mit gefährlichen Sexualstraftätern gleichgestellt werde. Ihm wird nämlich die „Erstellung und Verbreitung von Kinderpornografie“ vorgeworfen, im schlimmsten Fall wandert er dafür für vier Jahre hinter Gitter. Viele fordern jetzt eine Gesetzesänderung.

Der ehemalige Staatsanwalt Jonathan Phillips sagt zum Fernsehsender NBC:
"Ich glaube, dass Teenager früher wahrscheinlich das gleiche gemacht hätten. Das Problem ist nur, dass es heute durch die Technologie Beweise für ihren jugendlichen Leichtsinn gibt. Wenn man früher geahnt hätte, dass Kinder und Jugendliche so etwas irgendwann tun werden, hätte man die Gesetze wohl anders geschrieben."

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst

CoV: Neues Schuljahr anders

Zeugnistag im Westen & Süden