Villach: Fahndung nach Feuerteufel

Fahndung nach einem irren Feuerteufel in Villach. Am Wochenende ist ein Wirtschaftsgebäude völlig niedergebrannt, ein Hund ist dabei ums Leben gekommen. Der Sachschaden beträgt mehr als 100.000 Euro. Nach umfangreichen Ermittlungen ist klar, dass es sich um Brandstiftung gehandelt hat.

Thomas Leitner von der Kärntner Krone:
“Bis jetzt tappt die Polizei leider im Dunkeln. Es ist völlig unklar, wer dieses Feuer gelegt hat. Die Polizei hofft jetzt auf Hinweise aus der Bevölkerung, damit dem Feuerteufel das Handwerk gelegt werden kann.“

Mann wacht ohne Penis auf

keine Erinnerungen

Elefantenjagd in Botswana

Wieder erlaubt!

Good News von Ed Sheeran!

"No.6 Collaborations Project"

102-Jährige begeht Mord!

Im Altersheim

Bürgermeister verteilt Viagra

Dorf hat Nachwuchs-Problem

Rettungsheli außer Kontrolle

Patient stürzt aus Maschine

"Adoption auf dem Laufsteg"

in Brasilien!

Gabalier und Schwarzenegger

im Duett!