Villach: Rästel um Messerstecherei

(30.06.2016) Eine mutmaßliche Messerstecherei in Villach stellt die Polizei vor ein Rätsel. Ein 31-Jähriger kommt blutüberströmt ins Krankenhaus, der Mann hat zahlreiche Stichverletzungen in der Brust und an der Schulter. Vor der Notoperation kann er zwar noch kurz befragt werden, er kann aber keinerlei Angaben zu der Tat oder zu möglichen Tätern machen. Die OP ist gut verlaufen, der Mann soll außer Lebensgefahr sein.

Bis jetzt wissen die Ermittler aber nur, dass die Verletzungen von einem Messer stammen. Katrin Fister von der Kärntner Krone:
“Es ist noch unklar, wer diese Tat begangen hat. Die Polizei hofft jetzt dringend auf Hinweise aus der Bevölkerung.“

Herbstferien: Was tun?

"Bitte unbedingt lernen"

2.571 Corona-Neuinfektionen

Neuer Rekordwert

Corona-Briefmarke aus Klopapier

von der Post

Anschober warnt vor Halloween

Appell vor Herbstferien

Wien: Unfall in Chemiestunde

5 Personen schwer verletzt

Testpflicht für Grenzpendler

in Bayern

TV-Duell: Biden vs.Trump

Letztes vor US-Wahl

Shawn Mendes auf Netflix

neue Musik-Doku