Villach: Rästel um Messerstecherei

Eine mutmaßliche Messerstecherei in Villach stellt die Polizei vor ein Rätsel. Ein 31-Jähriger kommt blutüberströmt ins Krankenhaus, der Mann hat zahlreiche Stichverletzungen in der Brust und an der Schulter. Vor der Notoperation kann er zwar noch kurz befragt werden, er kann aber keinerlei Angaben zu der Tat oder zu möglichen Tätern machen. Die OP ist gut verlaufen, der Mann soll außer Lebensgefahr sein.

Bis jetzt wissen die Ermittler aber nur, dass die Verletzungen von einem Messer stammen. Katrin Fister von der Kärntner Krone:
“Es ist noch unklar, wer diese Tat begangen hat. Die Polizei hofft jetzt dringend auf Hinweise aus der Bevölkerung.“

Mordalarm in Oberösterreich

Großfahndung nach 33-Jährigem Asylwerber

Mars will Fabrik schließen

110 Mitarbeiter betroffen

Pinzette im Penis

4 Jahre lang nicht zum Arzt

Neugeborenes wiegt 6kg

Ärzte schockiert

Verdacht der Veruntreuung

Philippa Strache im Visier

Messerangriff: Motiv unklar

Mann von Polizist angeschossen

Massive Netz-Störung

Auch Notruf betroffen!

Landtagswahl VBG

Die Ergebnisse