Villach: Rästel um Messerstecherei

(30.06.2016) Eine mutmaßliche Messerstecherei in Villach stellt die Polizei vor ein Rätsel. Ein 31-Jähriger kommt blutüberströmt ins Krankenhaus, der Mann hat zahlreiche Stichverletzungen in der Brust und an der Schulter. Vor der Notoperation kann er zwar noch kurz befragt werden, er kann aber keinerlei Angaben zu der Tat oder zu möglichen Tätern machen. Die OP ist gut verlaufen, der Mann soll außer Lebensgefahr sein.

Bis jetzt wissen die Ermittler aber nur, dass die Verletzungen von einem Messer stammen. Katrin Fister von der Kärntner Krone:
“Es ist noch unklar, wer diese Tat begangen hat. Die Polizei hofft jetzt dringend auf Hinweise aus der Bevölkerung.“

Christian Eriksen kollabiert

Er ist stabil

Von Wal verschluckt!

Mann überlebt!

Delta-Mutation: Schon 8 Fälle!

In Niederösterreich

Maskenpflicht in Klassen fällt

wohl ab Dienstag

Sturz in Donau: vermisst!

Suchaktion läuft

DNA-Tests für Hunde

Gegen Hundehäufchen

Leben nach GNTM Sieg

Transgender-Model Alex berichtet

Mädchen auf Meeresgrund

Entsetzen in Spanien