Vize-Polizeichef: Kein "Sorry"

Neues nach Skandal-Anruf

(29.11.2019) Von wegen ‘Er hat sich entschuldigt‘. Neue Entwicklungen gibt es nach dem Skandal-Anruf des stellvertretenden steirischen Polizeidirektors Alexander Gaisch. Der hat ja einen Beamten am Notruf völlig fertig gemacht, weil der ihn namentlich nicht sofort erkennt hat. Angeblich sei der Vorfall aber intern aufgearbeitet worden, Gaisch hätte sich auch bei dem Beamten persönlich entschuldigt.

Stimmt nicht, sagt Monika Krisper von der Steirerkrone:
„Es hat sich jetzt herausgestellt, dass der stellvertretende Polizeidirektor sich nicht persönlich entschuldigt hat. Das ist lediglich über einen Abteilungsleiter erfolgt.“

Gaisch ist ja inzwischen auf Anweisung des Innenministeriums versetzt worden, die Ermittlungen in dem Fall gehen weiter.

Alle Infos liest du auch auf krone.at

Tote bei Ausschreitungen

Fußballmatch in Indonesien

Putins Popularität schwindet

Wegen Teilmobilmachung

Brasilien: Heftige Waldbrände

Schwerste Brände seit zwölf Jahren

Kesselschlacht

Russland gibt Stadt Lyman auf

Macht Covid unfruchtbar?

Länderübergreifende Untersuchung

K.O.-Tropfen bei SPD-Fest

Noch kein Verdächtiger

AKW-Chef entführt

Aufregung in Saporischschja

Kryptowährungen = Klimakiller

Schädlicher als Rindfleisch