Vize-Polizeichef: Kein "Sorry"

Neues nach Skandal-Anruf

(29.11.2019) Von wegen ‘Er hat sich entschuldigt‘. Neue Entwicklungen gibt es nach dem Skandal-Anruf des stellvertretenden steirischen Polizeidirektors Alexander Gaisch. Der hat ja einen Beamten am Notruf völlig fertig gemacht, weil der ihn namentlich nicht sofort erkennt hat. Angeblich sei der Vorfall aber intern aufgearbeitet worden, Gaisch hätte sich auch bei dem Beamten persönlich entschuldigt.

Stimmt nicht, sagt Monika Krisper von der Steirerkrone:
„Es hat sich jetzt herausgestellt, dass der stellvertretende Polizeidirektor sich nicht persönlich entschuldigt hat. Das ist lediglich über einen Abteilungsleiter erfolgt.“

Gaisch ist ja inzwischen auf Anweisung des Innenministeriums versetzt worden, die Ermittlungen in dem Fall gehen weiter.

Alle Infos liest du auch auf krone.at

Penis-Schlangen Invasion

In Miami

25-köpfige Gruppe gerettet

Schlecht ausgerüstet

Zahlen steigen immer weiter

Nach Kroatien-Festival

Katzenmord: 5 Jahre Haft

Schuldspruch in England

Delta-Variante

Ansteckend wie Windpocken

Baby mit Baby im Bauch!

Extrem selten

Chef darf Impfung verlangen!

Auch bei uns möglich

Rettung aus überhitztem Auto

Hund in kritischem Zustand