Vize-Polizeichef: Kein "Sorry"

Neues nach Skandal-Anruf

(29.11.2019) Von wegen ‘Er hat sich entschuldigt‘. Neue Entwicklungen gibt es nach dem Skandal-Anruf des stellvertretenden steirischen Polizeidirektors Alexander Gaisch. Der hat ja einen Beamten am Notruf völlig fertig gemacht, weil der ihn namentlich nicht sofort erkennt hat. Angeblich sei der Vorfall aber intern aufgearbeitet worden, Gaisch hätte sich auch bei dem Beamten persönlich entschuldigt.

Stimmt nicht, sagt Monika Krisper von der Steirerkrone:
„Es hat sich jetzt herausgestellt, dass der stellvertretende Polizeidirektor sich nicht persönlich entschuldigt hat. Das ist lediglich über einen Abteilungsleiter erfolgt.“

Gaisch ist ja inzwischen auf Anweisung des Innenministeriums versetzt worden, die Ermittlungen in dem Fall gehen weiter.

Alle Infos liest du auch auf krone.at

Aus für Kultmarke

R.I.P "20th Century Fox"!

Top-Wasserfälle in Österreich

Auf Instagram ein Hit

Waffenfund bei Alk-Kontrolle

Flinten, Kugeln, Sprengkapseln

Frau erwürgt: Mordprozess

Wurde Angeklagter reingelegt?

Teenies drücken Katze Auge aus

Schreckliche Tierquälerei

Heute Sternschnuppen-Regen

Perseiden erreichen Höhepunkt

Fünffachmord in Kitzbühel

Angeklagter bekennt sich schuldig

Kind im heißen Auto vergessen

in Innsbruck