Vize-Polizeichef: Kein "Sorry"

Neues nach Skandal-Anruf

(29.11.2019) Von wegen ‘Er hat sich entschuldigt‘. Neue Entwicklungen gibt es nach dem Skandal-Anruf des stellvertretenden steirischen Polizeidirektors Alexander Gaisch. Der hat ja einen Beamten am Notruf völlig fertig gemacht, weil der ihn namentlich nicht sofort erkennt hat. Angeblich sei der Vorfall aber intern aufgearbeitet worden, Gaisch hätte sich auch bei dem Beamten persönlich entschuldigt.

Stimmt nicht, sagt Monika Krisper von der Steirerkrone:
„Es hat sich jetzt herausgestellt, dass der stellvertretende Polizeidirektor sich nicht persönlich entschuldigt hat. Das ist lediglich über einen Abteilungsleiter erfolgt.“

Gaisch ist ja inzwischen auf Anweisung des Innenministeriums versetzt worden, die Ermittlungen in dem Fall gehen weiter.

Alle Infos liest du auch auf krone.at

Aufruf zu Stopp-Corona-App

Je mehr desto wirksamer

Per Drohne durch die Hofburg

Video zum Nationalfeiertag

Queen: 1.000 Uhren umstellen

Angestellte brauchen 40 Stunden

Vermisst: 15-Jährige

Polizei bittet um Mithilfe

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt

Neue Corona-Regeln

Babyelefant lebt wieder!

Enten zu Tode gequält

drei Jugendliche ausgeforscht

Über 3.600 Fälle in nur 24h

Neuer Corona-Rekord