Vögel gefährden Ed Sheeran-Konzert

(14.11.2017) Kippen tatsächlich Vögel das Mega-Konzert von Ed Sheeran in Essen? Am 22. Juli soll der Superstar eigentlich vor 80.000 Menschen am Flughafen Essen-Mühlheim auftreten. Doch jetzt gibt es ein tierisches Problem. In diesem Gebiet leben die Feldlerche und der Steinschmätzer. Beides Vögel, die auf der Roten Liste der gefährdeten Arten stehen.

Wird das Konzert jetzt wirklich abgesagt? Es gibt Überlegungen…

Vögel gefährden Ed Sheeran-Konzert 2

Die zuständigen Umweltämter sollen derzeit prüfen, ob man Maßnahmen treffen kann, die die Vögel schützen. Gar nicht so einfach, denn es ist kein reines Lärmproblem, sagt Vogel-Experte Andreas Kleewein von 'birdlife.at':
“Die Feldlerche ist ein Bodenbrüter. Und wenn hier 80.000 Menschen alles niedertrampeln, dann gehen Versteckmöglichkeiten und Nahrung verloren. Also das ist keine leichte Aufgabe, hier eine gute Lösung zu finden.“

Polit-Tragödie: Jenewein

Offenbar Suizid-Versuch!

Trump gegen LGBTQ-Rechte

Bildungsministerium abschaffen

Frau stürzt aus Hochschaubahn

57-Jährige tödlich verletzt

Hass im Netz

Eigene Staatsanwaltschaft?

15-Jährige von Zug erfasst

Notarztteam kämpft vergeblich

Angriffe auf Atomkraftwerk

Russland bestreitet Schuld

Unwetter in Tirol

Murenabgänge und Chaos

Heißester Tag des Jahres

NÖ: 38,7 Grad in Seibersdorf