Vögel gefährden Ed Sheeran-Konzert

(14.11.2017) Kippen tatsächlich Vögel das Mega-Konzert von Ed Sheeran in Essen? Am 22. Juli soll der Superstar eigentlich vor 80.000 Menschen am Flughafen Essen-Mühlheim auftreten. Doch jetzt gibt es ein tierisches Problem. In diesem Gebiet leben die Feldlerche und der Steinschmätzer. Beides Vögel, die auf der Roten Liste der gefährdeten Arten stehen.

Wird das Konzert jetzt wirklich abgesagt? Es gibt Überlegungen…

Vögel gefährden Ed Sheeran-Konzert 2

Die zuständigen Umweltämter sollen derzeit prüfen, ob man Maßnahmen treffen kann, die die Vögel schützen. Gar nicht so einfach, denn es ist kein reines Lärmproblem, sagt Vogel-Experte Andreas Kleewein von 'birdlife.at':
“Die Feldlerche ist ein Bodenbrüter. Und wenn hier 80.000 Menschen alles niedertrampeln, dann gehen Versteckmöglichkeiten und Nahrung verloren. Also das ist keine leichte Aufgabe, hier eine gute Lösung zu finden.“

So viel Schnee in Dornbirn

"Bitte bleibt daheim!"

Wien: Impfanmeldung startet

Jeder kann sich registrieren

73-Jähriger ersticht Ehefrau

Mordalarm in Oberösterreich

FFP2-Masken-Pflicht

Weitere Verschärfungen

Lockdown bis 7. Februar?

Verlängerung so gut wie fix

Feller gewinnt in Flachau

Märchenhaft!

Männer auf Gleise gestoßen

Wilder Vorfall in Wien-Mitte

Anti-Corona-Demos in Wien

Bis zu 30.000 Teilnehmer