Vögel-Massensterben via Böller

Video nach Silvesternacht

(02.01.2021) Die Silvesternacht hat unzähligen Singvögeln das Leben gekostet! In Rom zum Beispiel ist es trotz Böllerverbot zu einem regelrechten Massensterben gekommen. Tierschützern zufolge sollen durch die laute Knallerei vor allem Stare gegen Fensterscheiben und Schaufenster gekracht sein.

Besonders schlimm war es rund um den Bahnhof Termini, wo viele der Stare überwintern. Dort mussten gestern hunderte tote Vögel aufgesammelt werden.

(APA/CJ)

Österreicher ertrunken

in Spanien

Erster Kriegsverbrecherprozess

Lebenslange Haft für 21-Jährigen

Freizeit der Österreicher

Neue Umfrage

Kinderleiche in Donau

in Oberbayern

Impfstoff für Kleinkinder?

Das plant BioNTech

"Bin alt genug für das Amt"

Van der Bellen fühlt Verpflichtung

Trainerschluss für Herzog

Admira verabschiedet sich

Rosneft-Posten verlassen

Kneissl: Druck zu groß