Volksaufstand wegen Hypo

(14.03.2014) Das Milliarden-Debakel rund um die Hypo bringt das Volk zum Kochen! Die Steuerzahler reagieren stinksauer und sehen nicht ein warum die Bank nicht, wie von neuen Gutachten geraten, einfach in die Pleite geschickt wird. Der geschätzte 18 Milliarden-Schaden soll bei den rund 4,2 Millionen Steuerzahlern hängen bleiben. Das wären über 4.000 Euro pro Nase. Dementsprechend heftig fallen die Reaktionen aus. Beim 'Bund der Steuerzahler' gehen täglich Unmengen an bitterbösen Anrufen und E-Mails ein.

Vize-Präsident Oliver Ginthör:
“Die Menschen reagieren hochemotional. Keiner sieht ein, warum er für dieses Desaster bluten soll. Die Österreicher haben einfach das Gefühl, dass niemand der Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen wird. Alles sollen die Steuerzahler alleine ausbaden. Manche drohen sogar schon mit Steuerstreik.“

Nachtgastro ist enttäuscht

Keine Perspektive

Spontane Übernachtungsparty

Eingeschneit in IKEA-Filiale

Impfpflicht: ELGA-Abmeldeflut

Es bringt aber nichts!

Pornos auf dem Schulhof

Altersbeschränkungen gefordert

Schildkröten in Nicaragua

Eierlegen unter Militärschutz

Wien wieder als Vorreiter

Gastro-Öffnung erst am 20.12

Spitäler rüsten auf

Mitarbeiter mit Pfefferspray

Rückschlag für App-"Lernsieg"

OLG: Datennutzung untersagt