Voll besetzter Schulbus in Brand

(25.10.2013)

Schrecksekunde für rund 60 Schüler heute früh in Gaflenz in Oberösterreich. Ihr Schulbus gerät plötzlich in Brand. Der Busfahrer bemerkt beim Zufahren zu einer Haltestelle Rauch am Heck. Geistesgegenwärtig reagiert er in dieser Situation völlig richtig, sagt Horst Madertaner von der Polizei Weyer:

"Er hat sofort die Schüler dazu aufgefordert, den Bus zu verlassen, bevor schließlich auch er als letzter aus dem Bus ausgestiegen ist. Alle Schüler und der Busfahrer kommen mit dem Schrecken davon, es ist niemand verletzt worden. Vermutlich hat ein technischer Defekt den Brand beim Motor ausgelöst. Die Schüler sind mit einem Ersatzbus etwas verspätet in die Schule gebracht worden."

Volksabstimmung über 3G-Nachweis

Schweizer wollen Zertifikat beibehalten

Erster Omikron-Verdacht

in Tirol gemeldet

Omikron-Variante in Deutschland?

"sehr hohe Wahrscheinlichkeit"

Kurz ist Papa

Es ist ein Sohn

Neue Variante "besorgniserregend"

Einstufung der WHO

Wien: Bald 2G-Plus in Gastro?

Ausweitung möglich

"Kälte ist Schuld"

MFG Politiker auf Intensivstation

Kinder auf Schulweg angesprochen

Aufregung in Tirol