Volles Wirtshaus trotz Lockdown

Und das zum dritten Mal

(09.02.2021) Volles Wirtshaus trotz Gastro-Lockdown! Einem offenbar völlig unbelehrbaren Wirt aus Heiligenblut am Großglockner dürfte jetzt eine horrende Strafe drohen. Bereits zum dritten Mal ist das Lokal jetzt bei einer Kontrolle geöffnet gewesen. Sowohl Indoor, als auch auf der Terrasse sind Gäste bedient worden.

Serina Babka von der Kärntner Krone:
“Weder Personal, noch Gäste haben eine Maske getragen. Als die Polizei eingetroffen ist, sollen die Gäste alle zügig und unaufgeregt das Lokal verlassen haben. Der Wirt wird einmal mehr angezeigt.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Fahrgast geht auf Beamte los

20-Jähriger aus Zug geworfen

Trump: Mehr Waffen an Schulen

Nach Massaker

Bald "Bier-Triage"?

Erste Brauerei schlägt Alarm

Nehammer telefoniert mit Putin

45-minütiges Gespräch

Politiker kritisieren Putin

Russische Abgeordnete

Gruppe mit Schwert attackiert

Psychischer Ausnahmezustand

Mode: Aus für Gratis-Retoure?

Kosten steigen und steigen

Tank-Tourismus-Aus legal?

Darf Ungarn das überhaupt?