Volles Wirtshaus trotz Lockdown

Und das zum dritten Mal

(09.02.2021) Volles Wirtshaus trotz Gastro-Lockdown! Einem offenbar völlig unbelehrbaren Wirt aus Heiligenblut am Großglockner dürfte jetzt eine horrende Strafe drohen. Bereits zum dritten Mal ist das Lokal jetzt bei einer Kontrolle geöffnet gewesen. Sowohl Indoor, als auch auf der Terrasse sind Gäste bedient worden.

Serina Babka von der Kärntner Krone:
“Weder Personal, noch Gäste haben eine Maske getragen. Als die Polizei eingetroffen ist, sollen die Gäste alle zügig und unaufgeregt das Lokal verlassen haben. Der Wirt wird einmal mehr angezeigt.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Brände und krasse Hitze

Athen erwartet 47 Grad

Sprint-Star ausgeschieden

Sie joggt ins Ziel

Alkolenker unterwegs

Fake-Blaulicht

Fallschirmlehrer stirbt

Er rettet seinen Passagier

Pferd tritt aus: Frau verletzt

Streichelversuch geht schief

Heldin: Frau rettet Prügelopfer

Täter mit Schirm verscheucht

Brände wüten weiter

Urlaubsländer betroffen

Ausschreitungen bei Demos

Trotz Verbots