Vom Date geghostet

Frau besucht ihn im Knast

(26.05.2021) Eine junge Frau, die von ihrem Online-Date geghostet worden ist, hatte erfahren, dass er ins Gefängnis gekommen war. Daraufhin nahm sie an einer Klassenfahrt zum besagten Gefängnis teil, um ihn wiederzusehen.

Julia Kassel teilte ihre Geschichte mit ihren Followern auf TikTok. Dabei scherzte sie, dass sie "alles getan hat", um seine Aufmerksamkeit zu bekommen. Sie erklärte, dass sie sich eigentlich gut verstanden, er dann aber plötzlich den Kontakt abgebrochen hatte. Doch so wollte sie das Ganze nicht auf sich sitzen lassen und beschloss seinen Freunden zu schreiben. Doch auch diese wussten nicht, wo er war.

Auf Umwegen fand Julia schließlich heraus, dass er im Gefängnis war. Sie wollte ihn unbedingt wieder treffen und heckte somit einen Plan aus. Sie schloss sich dem juristischen Club in ihrer Schule an, da dieser jedes Jahr einen Ausflug in die städtische Gefängnisanstalt unternimmt. Dadurch erhoffte sie sich, ihn zu finden.

Die ganze Geschichte teilte sie mit ihren über 400.000 Followern. "Als ich in der Highschool war, habe ich drei Monate lang mit diesem Jungen geredet und eines Tages hörte ich nichts mehr, er war wie weggezaubert. Und ich dachte: 'Nein, Baby, das wird nicht passieren', also habe ich alle seine Freunde angeschrieben und dachte: 'Wo ist er hin?'."

"Ja, ich habe genau das getan, was du denkst. Ich bin dem Jura-Club beigetreten, bin zu jedem einzelnen Treffen gegangen, habe an jeder einzelnen Veranstaltung teilgenommen, nur damit ich am Ende des Semesters einen Ausflug in das örtliche Gefängnis machen konnte."

Julias Video ging in kürzester Zeit viral und wurde mehr als 1,2 Millionen mal angesehen. Viele ihrer Follower fragten weiter nach, was dann passierte. Also postete sie noch einen weiteren Teil dazu, was genau während des Ausflugs passierte. 

"Wir gehen rein und sie sagen: Wir werden euch trennen, eine Gruppe geht zur Frauenseite und die andere zur Männerseite. Ich sage: "Nein", und sie stecken mich auf die Frauenseite. Ich sage: 'Nein, Frau Lehrerin, hören Sie mir zu, ich muss auf die Männerseite - bitte tun Sie mir das nicht an'. Und sie: 'Warum Julia, warum musst du auf die Männerseite gehen? Und ich: 'Weil ich es einfach tue'.  Sie antwortete: 'Wir lassen alle Mädchen mit den Frauen gehen, weil wir nicht wollen, dass überalterte Männer jüngere Mädchen sehen'."

Julia hat dennoch aus der Geschichte etwas gelernt: "Also habe ich am Ende all das gemacht und habe ihn nicht einmal zu Gesicht bekommen. Also die Moral von der Geschichte, jage nie einem Mann hinterher - vor allem nicht einem, der im Gefängnis sitzt, weil du weißt, dass er nicht gut für dich ist, besonders wenn du in der Highschool bist."

Hier kannst du dir das TikTok-Video ansehen:

(LG)

Instagram für Kids

Steht vor dem aus

Buben sexuell belästigt

Beim Derby gegen Oberwart

Klowasser für Arbeitgeber

Dienstmädchen verurteilt

216 € Parkpickerl-Strafe

Mahnung kam nie an

Gefängnis-Twitterer wieder frei

Wien Josefstadt

Huskys reißen Schafe & Hühner

Besitzer: "Erschießt die Hunde!"

Drei 14-Jährige in Haft

Raubüberfälle auf Passanten

R. Kelly schuldig gesprochen

Missbrauchsvorwürfe bestätigt