Von der Außenwelt abgeschottet

Frau (100) will sterben

(12.11.2020) Doreen Tilly feierte im März in einem schottischen Pflegeheim ihren 100. Geburtstag. Da war sie noch voller Lebensfreude. Seit nun acht Monaten lebt sie wegen Corona völlig isoliert von ihrer Familie im Pflegeheim. Ihre Lebenslust hat sie vollkommen verloren, erzählt sie dem Portal „Metro“. Ihrer Familie hat Doreen erzählt, sie wolle einfach nur sterben. Wie traurig ...

Doreen Tilly müsse sogar Antidepressiva nehmen - zum ersten Mal in ihrem langen Leben, erzählt Urenkelin Sonia Dixon. Sie fordert das Pflegeheim auf, die Bewohner und Bewohnerinnen selber entscheiden zu lassen, ob sie Besuch empfangen möchten.

Das Pflegeheim zeigt hier Verständnis, weist aber auch darauf hin, dass das Heim die Verantwortung trage. Man müsse eine Balance zwischen dem Wohlbefinden der Bewohner und Bewohnerinnen und der Bedrohung durch das Coronavirus finden.

(vb)

Pinguine „erobern“ die Stadt

in Chicago

Holzpenis im Allgäu weg

Ersatz muss her

Neujahrskonzert findet statt

Orchester spielt ohne Publikum

Geldkassette mitgenommen

Fahndung in Wr. Neustadt

Zur Aufklärung: Vulva-Kalender

"Vielfalt zwischen Beinen"

Ungewöhnlicher Polizeieinsatz

Waschbär bricht in Modehaus ein

Schneechaos in Österreich

Dauereinsatz

Koalababy verlässt Beutel

Neuigkeiten aus Schönbrunn