Von Hund in den Kopf gebissen

Zehnjähriger verletzt

(11.08.2020) Dramatischer Unfall im Bezirk Gmunden in Oberösterreich! Ein Zehnjähriger aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung ist am Montag von einer deutschen Schäferhündin in den Kopf gebissen worden.

Der Bub war gemeinsam mit seiner Familie bei einem Züchter, um Welpen zu besichtigen, als es zu dem Unfall kam. Das verletzte Kind wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Linzer Unfallkrankenhaus geflogen.

(APA/ap)

Schock: über 600 Intensivpatienten

Die Lage spitzt sich zu

Bilanz der jüngsten Corona-Demo

Festnahmen und Pfefferspray

Fisch & Gecko: "Energiefresser"

Haustier-Stromverbrauch-Check

Begräbnis Prinz Philip

Termin ist fix

Corona-Demos in Wien

Polizei setzt Pfefferspray ein

15-Jähriger droht mit Amok-Lauf

Bei Kanzler-Chat

Impfungen ab 12 Jahren?

Pfizer stellt US-Antrag

Lienz statt Linz?

Taxifahrer hilft aus