Von Hund in den Kopf gebissen

Zehnjähriger verletzt

(11.08.2020) Dramatischer Unfall im Bezirk Gmunden in Oberösterreich! Ein Zehnjähriger aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung ist am Montag von einer deutschen Schäferhündin in den Kopf gebissen worden.

Der Bub war gemeinsam mit seiner Familie bei einem Züchter, um Welpen zu besichtigen, als es zu dem Unfall kam. Das verletzte Kind wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Linzer Unfallkrankenhaus geflogen.

(APA/ap)

Hand auf Straße geklebt!

Klimaaktivistin blockiert Straße

Debatte um Fiaker-Verbot

"aus Gründen des Tierschutzes"

Einbrecher schläft ein!

Zu müde für einen Raubzug

Gehört Schweden bald zur NATO?

Debatte auch in Parlament in Helsinki

In Europa wirds staubig!

Neuer Saharastaub ist unterwegs

Italien: Tod nach CoV-Impfung

77.000€ Entschädigung!

Seltener Zoo-Nachwuchs

Fünf Sandkatzen-Babys geboren

Trend zum Heiraten rückläufig

Immer mehr Scheidungen