Von Katze gekratzt

Frau beinahe tot

(08.11.2019) Krass! Eine 65-jährige Britin wäre beinahe wegen eines harmlosen Kratzers ihres Haustigers gestorben. Und der Grund dafür ist echt heftig: Fleischfressende Bakterien sind in den Körper der Frau gedrungen!

Eigentlich wollte Shirley Hair nur mit ihrer Katze kuscheln, doch diese wehrt sich und verpasst ihr eine kleine Wunde auf der Hand. Nichtsahnend, welche Folgen der Kratzer für ihr Leben haben wird, macht die Frau mit ihrer Gartenarbeit weiter. Ein paar Tage später, dann die ersten Symptome: Muskelschmerzen, Schwindel und ein Hautausschlag machen sich bei der Besitzerin der Katze bemerkbar.

Im Spital erhält sie dann die Schockdiagnose: Fleischfressende Bakterien sind die Ursache für ihre Beschwerden. Die Infektion ist bereits so stark fortgeschritten, dass die Frau sogar ins künstliche Koma versetzt werden muss. Um ihre Hand und ihren Arm zu rekonstruieren, wird ihr außerdem Haut von ihrem Bein transplantiert.

Nach einigen Operationen ist Shirley aber mittlerweile zum Glück wieder auf dem Weg der Besserung!

Es regnet Plastik

20.000 Partikel pro Liter

Baby in Gebüsch gefunden

Von der Mutter fehlt jede Spur

Mann verklagt Pornoseiten

Wegen fehlender Untertitel

VIDEO: U2 Aussage viral

Hier gibt es die Auflösung

Überschwemmung: Gefahr für Koalas

Lang ersehnter Regen ist da

Flughafen: Großer Drogenfund

Mehrere Männer verhaftet

Wiener U2 Durchsage Fake?

"Verpiss dich von der Tür"

Asteroid "spuckt" Feuerbälle

Gefahr für die Erde?