Vorarlberg: Wackelt 19. Mai?

"Situation nicht vergleichbar"

(28.04.2021) Kann man trotz der Lage in Vorarlberg ganz Österreich Mitte Mai hochfahren? Vor sechs Wochen hat Vorarlberg Gastro und Co. geöffnet, jetzt hat das Ländle die höchste 7-Tages-Inzidenz aller neun Bundesländer. Die hohen Zahlen sind laut Landeshauptmann Markus Wallner aber nicht auf das Hochfahren, sondern auf private Feiern zurückzuführen.

Sollten wir Bürger also diszipliniert bleiben, dann stehe auch der großen Öffnung am 19. Mai nichts im Wege, sagt Umwelthygieniker Hans-Peter Hutter:
"Leichtfertigkeit können wir uns einfach nicht leisten. Jede Art der Lockerung kann nur dann funktionieren, wenn die Bürgerinnen und Bürger die Maßnahmen mittragen und einhalten."

Die österreichweite Situation am 19. Mai sei aber mit jener in Vorarlberg gar nicht zu vergleichen, so Hutter:
"Wir werden Mitte bis Ende Mai sehr viele geimpfte Bürgerinnen und Bürger haben. Und auch viele Menschen, die die Infektion überstanden haben und somit ebenfalls geschützt sind. Diese riesige Gruppe hat schon mal ein deutlich geringeres Risiko für einen Krankenhausaufenthalt."

(mc)

Urteile im IS-Prozess

Schuld- und Freisprüche

BH-Platzer

Wrestlerin kämpft weiter

Katastrophe in Chemiepark

Explosion in Leverkusen

4-jähriger stürzt aus Fenster

In Salzburg aus dem 2.Stock

Griechenland brennt weiter

Häuser bei Athen evakuiert

Fahndung nach Schläger

Bitte um Mithilfe

Greta Thunberg ist geimpft

Kritik an globaler Verteilung

Lausbubenstreich wird teuer

Klassenzimmer überflutet