Vorsicht bei PS5-Kauf

Erfundene Onlineshops

(30.11.2020) Online-Betrüger nutzen Lieferengpässe gnadenlos aus! Wer sich zu Weihnachten eine PlayStation 5 wünscht, geht dieses Jahr wohl leer aus. Die Konsole ist nämlich restlos ausverkauft. Viele machen sich das zunutze und verkaufen die PS5 teilweise um horrende Preise im Netz. Und genau da mischen sich auch Kriminelle dazu.

Erfundener Onlineshop

Ein 37-jähriger Niederösterreicher hat nicht schlecht gestaunt, als er einen Shop mit der lagernden Konsole im Internet entdeckt hat. Prompt hat er sich zwei davon bestellt und auch die 1.000 Euro sofort überwiesen. Die Bestellbestätigung hat er zwar gleich erhalten, die Ware ist jedoch nie bei ihm angekommen. Beim Aufruf des Onlineshops dann der Schock: Die Website hat es plötzlich nicht mehr gegeben. Der enttäuschte Käufer hat den Vorfall sofort der Polizei gemeldet. Laut den Beamten handelt es sich nicht um die erste Anzeige dieser Art.

(sb)

Corona-Demos in Wien

Polizei setzt Pfefferspray ein

15-Jähriger droht mit Amok-Lauf

Bei Kanzler-Chat

Impfungen ab 12 Jahren?

Pfizer stellt US-Antrag

Lienz statt Linz?

Taxifahrer hilft aus

Van der bellen ist geimpft

,,Nur ein kleiner Pieks"

EMA prüft Thrombosefälle nach

Johnson & Johnson-Impfung

WHO empfiehlt keinen Wechsel

zwischen Impfstoffen

ÖVP will Strafen für

Masken-Verweigerer im Parlament