Vorsicht beim Sushi-Essen!

Achtung beim Sushi-Essen! Jede zweite Probe ist mangelhaft! Das hat ein aktueller Test der Arbeiterkammer Oberösterreich ergeben. Bei fünf von zwölf getesteten Sushi-Portionen hat man Mängel festgestellt, eine weitere war sogar schon völlig ungenießbar. Doch wer glaubt, dass bei teurem Sushi die Qualität besonders hoch ist, täuscht sich. Probleme gibt es in jeder Preisklasse. Konsumentenschützer Georg Rathwallner von der AK Oberösterreich:

"In den meisten Fällen ist es so, dass die Ware nicht mehr frisch ist. Ein zweiter Punkt ist mangelnde Hygiene beim Zubereiten und beim Verteilen. Wichtig ist also, dass die Arbeitsplatte ganz sauber ist, dass der Koch saubere Hände hat und dass die üblichen Hygienevorkehrungen getroffen werden."

Insgesamt hat sich die Sushi-Qualität im Vergleich zum Vorjahr aber verbessert.

Hundeführer in Kaserne getötet

von Militärdiensthunden

Kühe durch Stromschlag tot

Drama auf Bauernhof

LKH Stolzalpe eingeschneit

Strom- und Zufahrtsprobleme

Warnung vor Fake-Polizist

Graz: 78.000 € futsch

Grippe gefährlich unterschätzt

4.300 Tote in zwei Jahren

Polizei sichert WhatsApp-Chat

Von Schülern in Deutschland

Inzest-Eltern töten Kinder

"Lieber tot als im Heim"

Facebook greift auf Kamera zu

Nur iPhones betroffen