Vorsicht beim Sushi-Essen!

(25.09.2013) Achtung beim Sushi-Essen! Jede zweite Probe ist mangelhaft! Das hat ein aktueller Test der Arbeiterkammer Oberösterreich ergeben. Bei fünf von zwölf getesteten Sushi-Portionen hat man Mängel festgestellt, eine weitere war sogar schon völlig ungenießbar. Doch wer glaubt, dass bei teurem Sushi die Qualität besonders hoch ist, täuscht sich. Probleme gibt es in jeder Preisklasse. Konsumentenschützer Georg Rathwallner von der AK Oberösterreich:

"In den meisten Fällen ist es so, dass die Ware nicht mehr frisch ist. Ein zweiter Punkt ist mangelnde Hygiene beim Zubereiten und beim Verteilen. Wichtig ist also, dass die Arbeitsplatte ganz sauber ist, dass der Koch saubere Hände hat und dass die üblichen Hygienevorkehrungen getroffen werden."

Insgesamt hat sich die Sushi-Qualität im Vergleich zum Vorjahr aber verbessert.

26-Jähriger kündigt Mord an

An seiner Mutter

Expertin fordert Impfpflicht

auch für Friseure

Busunfall in Kroatien

Mindestens zehn Tote

Gold für Österreich!

Kiesenhofer gewinnt Radrennen

Schlange beißt Kind

Notarzthubschrauber im Einsatz

PCR-Testpflicht kommt!

Für Urlaubsrückkehrer per Flug

Bewaffneter Überfall in Wien

Supermarkt in Floridsdorf

Großbrand in Niederösterreich

Halle steht in Flammen