Vorsicht: Neue Betrugsmasche

(28.01.2017) Bitte pass auf – es geht eine neue Telefon-Betrugsmasche um! User berichten, dass sie aktuell von angeblichen Mitarbeitern der Österreichischen Nationalbank angerufen werden. Am Handydisplay der Angerufenen scheint sogar die Telefonnummer der Nationalbank auf. Den Betroffenen wird angedroht, dass ihr Konto gesperrt wird, wenn sie nicht eine gewisse Summe Geld überweisen. ABER: Es handelt sich dabei um einen Betrugsversuch.

Rechtsexperte Anwalt Johannes Öhlböck:
"Man sollte auf keinen Fall zahlen und nicht immer der Identität der Telefonnummer vertrauen, da diese gefälscht werden kann. Banken sperren Konten nicht aufgrund von Anrufen und schalten sie nach Zahlungen wieder frei. Das funktioniert in der wirklichen Welt nur mit eingeschriebenen Briefen oder Gerichtsbeschlüssen. Alle Betroffenen sollten auf alle Fälle den Sachverhalt schildern und eine Anzeige beim Landeskriminalamt in Wien erstatten."

HIER findest du alle Infos, wenn du von dieser Betrugsmasche betroffen bist!

Schüsse vor Spital in Paris

1 Person tot, mehrere Verletzte

Wien-Lockdown verlängert bis 2.Mai!

Auch NÖ zieht mit!

Dreifach - Raub

Innerhalb von zwei Wochen!

Kurz vor Aufprall

Skiwanderer rettet sich selbst

"Impfboxen" in Wien

ab kommender Woche

43.000 Erstimpfungen pro Tag

Für Regierungsziel nötig

Coronafreier Zug

ab Freitag unterwegs

Radfahrer sticht Frau nieder

Horror-Attacke in Vorarlberg