Vorsicht vor dieser Gift-Raupe!

(30.05.2018) Finger weg von dieser Gift-Raupe! Die langen Härchen des Eichenprozessionsspinners enthalten nämlich ein bestimmtes Nesselgift, das bei Berührung schmerzhafte Hautausschläge oder sogar Asthmaanfälle verursacht, die lebensbedrohlich werden können. Die Raupe lebt in Gespinsten an Bäumen und ist bereits auf der Donauinsel gesichtet worden. Die Wiener Stadtgärten warnen bereits mit Schildern vor dem Tier. Geh also lieber auf Sicherheitsabstand, meint auch Martin Lödl vom Naturhistorischen Museum Wien:

"Wenn man Prozessionsspinner auffindet, ist keine Gefahr, wenn man in einigem Abstand vorbei geht. Man soll sie aber nicht angreifen, man soll die Gespinste an den Bäumen nicht aufreißen, weil dann kommt man mit den Raupenhaaren in Berührung und das ist sehr problematisch."

Solltest du doch mit dem Eichenprozessionsspinner in Kontakt kommen, dann solltest du dich und deine Kleidung gründlich waschen.

Trump: Ende von Tiktok?

Kein Download ab Sonntag

Neue Regelung bis März 2021

fürs Home-Office!

Scheinehen vermittelt

Sozialleistungen erschwindelt

Toter in Linz: Taxler gesucht

Erste Spur?

Autopilot: Tesla mit 150 km/h

Fahrer schläft!

Video für mehr Menschlichkeit

vom Mauthausen Komitee

Wien: Welpe in Park ausgesetzt

Das ist strafbar!

Politiker schaut Porno

Die Ausrede ist genial