Vorsicht vor dieser Gift-Raupe!

(30.05.2018) Finger weg von dieser Gift-Raupe! Die langen Härchen des Eichenprozessionsspinners enthalten nämlich ein bestimmtes Nesselgift, das bei Berührung schmerzhafte Hautausschläge oder sogar Asthmaanfälle verursacht, die lebensbedrohlich werden können. Die Raupe lebt in Gespinsten an Bäumen und ist bereits auf der Donauinsel gesichtet worden. Die Wiener Stadtgärten warnen bereits mit Schildern vor dem Tier. Geh also lieber auf Sicherheitsabstand, meint auch Martin Lödl vom Naturhistorischen Museum Wien:

"Wenn man Prozessionsspinner auffindet, ist keine Gefahr, wenn man in einigem Abstand vorbei geht. Man soll sie aber nicht angreifen, man soll die Gespinste an den Bäumen nicht aufreißen, weil dann kommt man mit den Raupenhaaren in Berührung und das ist sehr problematisch."

Solltest du doch mit dem Eichenprozessionsspinner in Kontakt kommen, dann solltest du dich und deine Kleidung gründlich waschen.

Hans Krankl festgenommen

Nach Bundesliga-Match

Formel 1 Auto auf Autobahn

Polizei ermittelt nach Video

Zug erfasst Jugendlichen

NÖ: 18-Jähriger tot

Verkehrsunfall in Schladming

Drei Menschen sterben

"Schweigen gleicht Mitschuld"

Selenskyj spricht zu Russen

81-Jährige vor Gericht

Nach Tod der Tochter

Kleinkind bei Unfall verletzt

Notarzthubschrauber im Einsatz

Kickl gegen Kirchenbeitrag

"Akt der christlichen Nächstenliebe"