Vorsicht vor dieser Gift-Raupe!

(30.05.2018) Finger weg von dieser Gift-Raupe! Die langen Härchen des Eichenprozessionsspinners enthalten nämlich ein bestimmtes Nesselgift, das bei Berührung schmerzhafte Hautausschläge oder sogar Asthmaanfälle verursacht, die lebensbedrohlich werden können. Die Raupe lebt in Gespinsten an Bäumen und ist bereits auf der Donauinsel gesichtet worden. Die Wiener Stadtgärten warnen bereits mit Schildern vor dem Tier. Geh also lieber auf Sicherheitsabstand, meint auch Martin Lödl vom Naturhistorischen Museum Wien:

"Wenn man Prozessionsspinner auffindet, ist keine Gefahr, wenn man in einigem Abstand vorbei geht. Man soll sie aber nicht angreifen, man soll die Gespinste an den Bäumen nicht aufreißen, weil dann kommt man mit den Raupenhaaren in Berührung und das ist sehr problematisch."

Solltest du doch mit dem Eichenprozessionsspinner in Kontakt kommen, dann solltest du dich und deine Kleidung gründlich waschen.

Bahnstreik am Montag

Schüler sind entschuldigt

Zwei Festnahmen in St. Pölten

nach Schüssen

"Beendet den Lockdown"

Proteste in China

Wrabetz neuer Rapid Präsident

Ex-ORF-Chef erhält 87,7%

Auf Tankwaggon geklettert

16-Jähriger in Lebensgefahr

Tausende Nackte in Sydney

Für tolle Aktion!

St.Pölten: Polizist angeschossen

Täter flüchtig

Sohn überfährt Mutter!

Fatale Verwechslung