Was tun gegen X-Mas-Stress

(16.12.2013) Acht Tage noch bis Weihnachten! Das bedeutet für viele Shoppingstress pur! Denn nicht jeder hat schon alle Geschenke beisammen. Wer aber jetzt noch die große Einkaufstour vor sich hat, läuft Gefahr, im vorweihnachtlichen Einkaufschaos zu versinken: Überfüllte Geschäfte, genervte Verkäufer und lange Warteschlangen an den Kassen sind vorprogrammiert. Um die eigenen Nerven zu schonen, sollte man vor allem eines vermeiden: planlos shoppen zu gehen! Psychologin Isabella Woldrich:

“Helfen kann da auf jeden Fall eine genaue Einkaufsliste und ein Plan, um unnötige Fußwege zu vermeiden. Um einen Einkaufskollaps zu vermeiden, ist es wichtig, zwischendurch kurze Pausen, etwa Kaffepausen, zu machen.“

Kickl gegen Kirchenbeitrag

"Akt der christlichen Nächstenliebe"

Gratis Menstruationsartikel

Schottland: Einzigartige Maßnahme

Messerangriff: Freude im Iran

Autor Rushdie in Lebensgefahr

Zweijährige stürzt 50 Meter ab

Notarzthubschrauber im Einsatz

Schwerer Sturm bei Festival

Toter und Verletzte in Spanien

Hilferuf "Luisa" in ganz Tirol

Gegen sexualisierte Gewalt

Schwerer Unfall auf A6

Mindestens 3 Tote

150-Meter-Sturz überlebt!

Frau abgestürzt