Vorwürfe gegen die FIFA!

(18.11.2013) Schwere Vorwürfe gegen den internationalen Fußballverband FIFA erheben jetzt Menschenrechtsorganisationen! Für den Bau der Stadien für die Fußball-WM 2022 in Katar werden Menschen geradezu ausgebeutet. Und die FIFA toleriere das, heißt es. Arbeits-Migranten aus Süd- und Südostasien werden angeheuert und bei menschenunwürdigen Bedingungen wie Vieh behandelt. Heinz Patzelt von Amnesty International:

“Auf Baustellen mit Hoch- und Tiefbau gibt es keine Sturzhelme. Es werden keine Löhne ausbezahlt. Arbeiter dürfen nicht das Land verlassen ohne die Zustimmung ihrer Baufirma, und sind so de facto rechtlose Sklaven. Es gibt indiskutable Arbeitszeiten, teils 12-14-Stunden-Tage, und das bei größter Hitze.“

Freiwillig im Gefängnis

lieber im Knast als bei Ehefrau

Selfies mit Leiche

nach tödlichem Zusammenstoß

Kampf gegen Hass im Netz

Strafen für Soziale Netzwerke

Assistierter Suizid ab 2022

Nur für schwerkranke Menschen

Neuer Stufenplan der Regierung

Lockdown für Ungeimpfte

Ungeimpfte öffentlich ausgerufen

Maßnahme in der Türkei

Ausreisekontrollen in NÖ

Melk und Scheibbs betroffen!

"Die Ibiza Affäre"

Fall von Strache - verflmt