Vulkanausbruch in Bayern möglich?

(16.07.2018) Wird bei unseren Nachbarn bald ein Vulkan ausbrechen? Zwischen den deutschen Bundesländern Bayern und Sachsen sowie der tschechischen Republik werden immer öfter Erdbeben gemessen. Geologen vermuten, dass dort unter der Erde ein Vulkan brodeln könnte. Das Ganze passiert nur 400 Kilometer von Wien entfernt. Gleich mehrere Anzeichen würden dafür sprechen, dass sich unter dem Egerer Becken ein Magmareservoir fülle.

Erdbebenexperte Torsten Dahm vom Deutschen Geo-Forschungszentrum:
"Was im Dreiländereck passiert, ist, dass wir häufig Schwarmbeben und gleichzeitig auch Kohlendioxidentgasung beobachten. Hier wissen wir, dass die Gase aus großer Tiefe kommen und mit Magmen zusammenhängen."

Mit Sensoren in 400 Metern Tiefe will man nun der Sache auf den Grund gehen.

Corona: Absichtlich infizieren?

"Human Challenge"

Messerattacke in Paris

mehrere Verletzte

Pferd rettet 16-Jährige

vor Sex-Angriff

Corona: Aufruf an Zugfahrer

Strecke Graz-Wiener Neustadt

4.400 Influencer auf Bali

Gratis-Urlaub trotz Corona

Glühwein und Punsch erlaubt

Kein bundesweites Alk-Verbot

Zehn weitere Bezirke orange

manche direkt von grün

Sex währed Video-Konferenz

Skandal um Politiker