USA: Firma hat "Cat-Library"

Wie hält man als Firma den Stresspegel der Mitarbeiter niedrig? Ganz einfach: Man bietet während der Arbeit Katzen zum Streicheln an. Eine Userin aus dem Südwesten der USA schwärmt derzeit im Netz über ihren Job. Denn die Angestellten dürfen sich in der hauseigenen „Cat-Library“ Katzen ausborgen und die Vierbeiner für eine Stunde an ihren Schreibtisch mitnehmen. Das Streicheln und Schmusen sorgt bei den Mitarbeitern für pure Entspannung.

Katzenpsychologin Gaby Bunde:
“Katzen sind wie ein Ruhepol. Vor allem das Schnurren wirkt auf uns unglaublich entspannend. Es ist einfach wohltuend und nimmt uns Stress.“

Das Konzept Katzen zum Ausborgen ist übrigens gar nicht so neu: In Wien gibt es etwa das sogenannte Katzenkaffeehaus Cafe Neko, in dem man neben dem Kaffeetrinken planmäßig auch noch Katzen streicheln kann:

site by wunderweiss, v1.50