Wärmster tag in Österreich

bisher im Jahr 2021

(01.04.2021) Mit 26,9 Grad in Güssing und Kleinzicken (beide Burgenland) war heute der bisher wärmste Tag des Jahres, berichtete die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG). Nur einen Hauch kühler war es mit 26,4 Grad in Bad Gleichenberg und Fürstenfeld (Steiermark), gefolgt von 26,3 Grad in Seibersdorf und Hohenau/March (Niederösterreich).

Damit kamen die Temperaturen sehr nahe an die höchsten jemals in der ersten Aprilhälfte in Österreich gemessenen Werte heran. Die Rekorde liegen in Wien, Vorarlberg und Salzburg bei 27 Grad, im Burgenland, in der Steiermark und in Oberösterreich bei 28, in Tirol bei 29 und in Niederösterreich und Kärnten bei 30 Grad.

Der Höchstwert für den gesamten April liegt bei 32,0 Grad, gemessen am 28. April 2012 in Waidhofen/Ybbs. Wie schon am Mittwoch wurde auch am heutigen Donnerstag an rund 200 der 280 ZAMG-Wetterstationen mehr als 20 Grad gemessen.

(fd/apa)

Kopftuchverbot fällt

In den Kindergärten

AUT: Mehr Energiesicherheit

Nationalratsbeschluss

Affenpocken: Immer mehr Fälle

Darauf ist zu achten

Mutmaßlicher Missbrauch

KIGA: Schon 4 Anzeigen

Mit eSports gegen Gaming-Sucht

Machen wir es Island nach?

1.730 Soldaten verlassen Werk

Mariupol-Asowstal

BGM mit 1,78 ‰ am Steuer

Unfall mit Blechschaden

EU-Parlament erhöht Druck

Sanktionen gegen Kneissl?