Waffenhändlerring ausgehoben

Pump-Gun, AK-47 und mehr

Der steirischen Polizei ist ein Mega-Schlag gegen den internationalen Waffenhandel gelungen. Ein 61-Jähriger Kroate ist festgenommen worden. Der Mann soll Waffen nach Österreich geschmuggelt und hier damit gehandelt haben.

Und das mit wirklich schweren Geschützen, so Alexander Petritsch von der Steirerkrone:
“Unter anderem mit Kalaschnikows, mit Repetierschrotflinten, mit jugoslawischen Maschinengewehren, mit amerikanischen Maschinenpistolen und auch mit einem Nachbar der deutschen MP40 aus dem Zweiten Weltkrieg.“

Neben dem Hauptverdächtigen sind auch sechs Waffenhändler aus der Steiermark und aus Oberösterreich ausgeforscht und angezeigt worden.

Kinderfolter für YouTube-Fame

Krasser Fall in den USA

Mega-Hype um Selleriesaft

Ist es das neue Wundermittel?

Schoko-Osterhase zu sexy

Nichts für Supermarktregale

Amazon Prime: Geld retour?

AK-Klage erfolgreich

Megafight nach YouTuber-Streit

Hunderte Fans prügeln sich

GOT-Star beinahe gestorben

2 Gehirn-OPs überlebt