Wahlkampftour statt Quarantäne

Wirbel um Ortschef-Kandidat

(18.02.2022) Ob das gute Wahlwerbung war? Für große Aufregung sorgt ein 96-jähriger Bürgermeister-Kandidat in Steinach am Brenner. Trotz seines hohen Alters will er Bürgermeister werden und tritt daher bei der Gemeinderatswahl in guter einer Woche an. Blöd nur, dass er vor kurzem Corona-positiv getestet worden ist und jetzt trotz Absonderungsbescheid auf Wahlkampftour war.

Bei einer Polizeikontrolle ist die Quarantäne-Missachtung aufgeflogen, sagt Markus Gassler von der Tiroler Krone:
"Gegenüber den Beamten hat der 96-Jährige behauptet, dass er sich eh freigetestet hätte. Das hat sich als falsch herausgestellt. Jetzt wird der Mann angezeigt."

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Bewegtes Zimmer mit Aussicht

Übernachtung im Wiener Riesenrad

Spektakuläre Verfolgungsjagd

Lenker wirft Dinge auf Polizei

Amoklauf in Schule angekündigt

Großeinsatz in Mistelbach

"Home Invasion" in Wien

Pensionistin schwer verletzt

Blutspenden für alle gleich

Drei mal drei Regel

Russland stoppt Gaslieferung

An Finnland

Tritt VdB noch einmal an?

Gerüchte über Bekanntgabe

Missbrauch im Kindergarten

Stadt Wien tauscht Leitung aus