Wahnsinnsfahrt von Pensionist auf A9!

(01.08.2014) Eine echte Wahnsinnsfahrt hat ein geistig verwirrter Burgenländer in der Steiermark hingelegt. Der 79-Jährige will mit dem Auto eigentlich nach Oberwart. Er verirrt sich aber völlig und landet letztlich auf der A9 in Richtung Obersteiermark. Der Rentner fährt dabei im Schneckentempo Schlangenlinien, durchbricht den Schranken bei der Mautstelle Gleinalm und kracht wenig später auch noch in die Leitschiene. Ein Trucker kann den Rentner schließlich in einem Tunnel stoppen und verständigt die Polizei.

Peter Riedler von der Steirerkrone:
“Der Pensionist hat gesundheitliche Probleme gehabt und ist daher auch sofort ins Krankenhaus nach Leoben gebracht worden. Es ist stark zu bezweifeln, dass er seinen Führerschein behalten darf.“

Corona-Schlendrian in Discos

Viele Regelverstöße in Wien

Wirbel um FPÖ-Corona-Wahlparty

Party ohne Maßnahmen

Corona-Tests bei Hausärzten?

Neue Forderung vom Expertenrat

Trump: Ende von Tiktok?

Kein Download ab Sonntag

Neue Regelung bis März 2021

fürs Home-Office!

Scheinehen vermittelt

Sozialleistungen erschwindelt

Toter in Linz: Taxler gesucht

Erste Spur?

Autopilot: Tesla mit 150 km/h

Fahrer schläft!