Wahnsinnsfahrt von Pensionist auf A9!

(01.08.2014) Eine echte Wahnsinnsfahrt hat ein geistig verwirrter Burgenländer in der Steiermark hingelegt. Der 79-Jährige will mit dem Auto eigentlich nach Oberwart. Er verirrt sich aber völlig und landet letztlich auf der A9 in Richtung Obersteiermark. Der Rentner fährt dabei im Schneckentempo Schlangenlinien, durchbricht den Schranken bei der Mautstelle Gleinalm und kracht wenig später auch noch in die Leitschiene. Ein Trucker kann den Rentner schließlich in einem Tunnel stoppen und verständigt die Polizei.

Peter Riedler von der Steirerkrone:
“Der Pensionist hat gesundheitliche Probleme gehabt und ist daher auch sofort ins Krankenhaus nach Leoben gebracht worden. Es ist stark zu bezweifeln, dass er seinen Führerschein behalten darf.“

Hand auf Straße geklebt!

Klimaaktivistin blockiert Straße

Debatte um Fiaker-Verbot

"aus Gründen des Tierschutzes"

Einbrecher schläft ein!

Zu müde für einen Raubzug

Gehört Schweden bald zur NATO?

Debatte auch in Parlament in Helsinki

In Europa wirds staubig!

Neuer Saharastaub ist unterwegs

Italien: Tod nach CoV-Impfung

77.000€ Entschädigung!

Seltener Zoo-Nachwuchs

Fünf Sandkatzen-Babys geboren

Trend zum Heiraten rückläufig

Immer mehr Scheidungen