Wanderschuh mit Leichenteilen gefunden

(04.09.2015) Grauslicher Fund in Tirol! Bei einer Wanderung durch das Kaunertal hat gestern ein Pensionist einen Fuß gefunden! Und zwar einen Unterschenkel in Wanderschuh und Socken. Das Leichenteil dürfte im Zuge eines Murenabgangs in Richtung Tal gespült worden sein. Woher es stammt, das ist noch unklar.
Es könnte sich um einen schon länger vermissten deutschen Tourengeher handeln, sagt Stefan Ruef von der Tiroler Krone:

"Man geht davon aus, dass die Leichenteile zu einem, schon seit Längerem vermissten, Deutschen gehören. Der Mann ist im Dezember in genau diesem Bereich zu einer Wanderung aufgebrochen und nicht zurück gekommen. Man vermutet also, dass er dort verstorben ist. Genaue Informationen wird aber erst das Gutachten der Gerichtsmedizin liefern."

Die ganze Story liest du auch in der heutigen Tiroler Krone und auf krone.at.

Stoßen Spitäler bald an Grenze?

Anschober: Mitte/Ende November

VfGH kippt Mindestabstand

in Gastronomie

F: Höchste Terrorwarnstufe

Frankreich reagiert auf Attacken

Corona-Disziplin macht müde

Moralische Zwickmühle

Österreich: Neuer Corona-Rekord

4.453 Neuinfektionen in nur 24h

BMF warnt vor Betrugs-Mails

Fake-Message von „FinanzOnline“

Fahndung nach Schwerverbrecher

Fälle in Wien und Innsbruck

Messerattacke in Nizza

Drei Tote, mehrere Verletzte