Ware defekt: Lieferant beschossen

(23.03.2017) Im steirischen Bezirk Leibnitz ist der Streit um eine fehlerhafte Lieferung völlig eskaliert. Ein 45-jähriger Unternehmer soll sich beim Fahrer über die angeblich defekte Ware beschwert haben, der dürfte sich aber geweigert haben, diese auszutauschen. Der Unternehmer rastet daraufhin aus, holt aus seinem Büro ein Gewehr und drückt ab. Zum Glück geht der Schuss nur Richtung Boden. Danach schießt er noch ein weiteres Mal in die Luft und zersticht in seinem Wutrausch auch noch die Reifen des Lieferanten-Autos. Die Polizei nimmt ihn fest.

Manfred Niederl von der Steirerkrone:
“Bei der Einvernahme hat er angegeben, dass er zuvor zwei Bier getrunken hätte. Warum er aber dermaßen ausgerastet ist, bleibt unklar. In seiner Wohnung sind vier weitere Langwaffen sichergestellt worden.“

Es regnet Plastik

20.000 Partikel pro Liter

Baby in Gebüsch gefunden

Von der Mutter fehlt jede Spur

Mann verklagt Pornoseiten

Wegen fehlender Untertitel

VIDEO: U2 Aussage viral

Hier gibt es die Auflösung

Überschwemmung: Gefahr für Koalas

Lang ersehnter Regen ist da

Flughafen: Großer Drogenfund

Mehrere Männer verhaftet

Wiener U2 Durchsage Fake?

"Verpiss dich von der Tür"

Asteroid "spuckt" Feuerbälle

Gefahr für die Erde?