Warnung vor dem Riesen-Bärenklau

(26.06.2017) Er ist groß und blüht prächtig, führt aber zu wirklich grauenvollen Verletzungen! Facebook-User warnen jetzt vor dem Riesen-Bärenklau. Diese Pflanze wuchert derzeit in Österreich, Deutschland und der Schweiz enorm. Im Gegensatz zum harmlosen Wiesen-Bärenklau kann der Riesen-Bärenklau schon bei minimaler Berührung zu schwersten Verbrennungen führen. Es bilden sich gigantische Brandblasen.

Anders als bei Brennnesseln bemerkt man den Schmerz allerdings nicht sofort, sagt Johannes Gepp vom Naturschutzbund:
“Bei manchen Menschen tauchen die Verletzungen erst Stunden später auf. Die wissen oft gar nicht, woher diese Brandblasen stammen. Sobald der Bärenklau über 2 Meter hoch wird, handelt es sich um den Riesen-Bärenklau.“

Keine Masken mehr an Schulen

Ab Mittwoch

Affen klauen Corona-Blutprobe

Mediziner wurde attackiert

"Magier" betrog 450 Menschen

um 3,6 Millionen Euro

Mieter ertappt Einbrecher

und verfolgt ihn

Cupfinale: Salzburg - Lustenau

Titelmatch nach Corona-Pause

Maskenpflicht wird gelockert

Ab 15. Juni

Dieb bespuckt Verkäuferin

und versucht zu flüchten

Löwen attackieren Frau

wollte nur Gehege reinigen