Warnung vor dem Riesen-Bärenklau

(26.06.2017) Er ist groß und blüht prächtig, führt aber zu wirklich grauenvollen Verletzungen! Facebook-User warnen jetzt vor dem Riesen-Bärenklau. Diese Pflanze wuchert derzeit in Österreich, Deutschland und der Schweiz enorm. Im Gegensatz zum harmlosen Wiesen-Bärenklau kann der Riesen-Bärenklau schon bei minimaler Berührung zu schwersten Verbrennungen führen. Es bilden sich gigantische Brandblasen.

Anders als bei Brennnesseln bemerkt man den Schmerz allerdings nicht sofort, sagt Johannes Gepp vom Naturschutzbund:
“Bei manchen Menschen tauchen die Verletzungen erst Stunden später auf. Die wissen oft gar nicht, woher diese Brandblasen stammen. Sobald der Bärenklau über 2 Meter hoch wird, handelt es sich um den Riesen-Bärenklau.“

Registrierungspflicht kommt

Für Lokalgäste in Wien

Wird es heuer Apres-Ski geben?

Corona: Konzept für Winter

Coronafall in Landesregierung

Samt Team jetzt in Quarantäne

Corona mit 208 kg überstanden

früher dickster Mann der Welt

Namen für Geparden gesucht

Zwei Männchen, zwei Weibchen

Frau nach Online-Kauf verletzt

Mega Schmerzen statt Freude

Jackpot für Mama in Kurzarbeit

Solo-Sechser per Quick-Tipp

Dubioses Gewinnspiel geht schief

Anwältin bekommt 25.000 €