Warnung vor falschen Star-Dates

(22.12.2014) Warnung vor falschen Star-Dates! Auf Social Networks treiben sich derzeit unzählige User rum, die sich als Prominente ausgeben und gezielt junge Mädchen anschreiben. Erst werden Komplimente gemacht, dann wird ein Treffen vereinbart. Niemand weiß, ob es sich dabei um Scherzkekse oder Perverse handelt. Ein derzeit prominentes Opfer ist Michael Molterer, der auf ATV als „Molti“ bei „Saturday Night Fever“ bekannt geworden ist. Unter seinem Namen schreiben Unbekannte auch Minderjährige an.

Molterer warnt die Community: Prominente betteln nicht um Dates mit Fans:
“Wenn dich jemand immer wieder anschreibt und dir vorschwärmt, wie hübsch du bist, sollten die Alarmglocken läuten. Prominente nutzen Facebook natürlich auch, aber nicht für solche Zwecke. Die haben viel zu tun und sind froh, wenn sie mal Ruhe haben. Für mich selbst ist die Geschichte natürlich extrem belastend.“

AUT: Mehr Energiesicherheit

Nationalratsbeschluss

Affenpocken: Immer mehr Fälle

Darauf ist zu achten

Mutmaßlicher Missbrauch

KIGA: Schon 4 Anzeigen

Mit eSports gegen Gaming-Sucht

Machen wir es Island nach?

1.730 Soldaten verlassen Werk

Mariupol-Asowstal

BGM mit 1,78 ‰ am Steuer

Unfall mit Blechschaden

EU-Parlament erhöht Druck

Sanktionen gegen Kneissl?

OÖ: 16-Jährige tot

Unfall mit dem Moped