Jäger findet im Wald Hanf-Plantage

Das sind aber merkwürdige Pflanzen! Ein Jäger aus dem Bezirk Graz-Umgebung alarmiert die Polizei, da er in einem Waldstück verdächtig aussehende Stauden entdeckt. Schnell ist klar: Es handelt sich um insgesamt 34 Hanfpflanzen, die bereits zwischen eineinhalb und zwei Metern hoch sind. Die Beamten legen sich samt Diensthund auf die Lauer - mit Erfolg! In der Nacht erwischen sie einen 27-Jährigen und einen 32-Jährigen bei der Hanfernte auf frischer Tat.

Manfred Niederl von der Steirerkrone:
“Die beiden Männer haben sofort ein Geständnis abgelegt. Weiters ist ein 26-jähriger Deutscher ausgeforscht worden, der in seiner Wohnung für das Trocknen der Ware zuständig gewesen ist.“

Hotte Pics an U7-Team gesendet

Frau verwechselt Whatsapp-Chat

Ronaldo bricht in Tränen aus

bei TV-Interview

Hund wartet 4 Jahre lang!

auf seine verlorene Familie

Statt 4 Tage 14.000 Kilometer

Mann veruntreut Leihauto

Flugverspätung wegen Bienen

"Summ, summ, summ"

Gabalier: Beziehungs-Aus!

Emotionale Reaktionen im Netz

Wiener von Auto überrollt

Er ist auf der Straße gelegen

Sohn sticht Mutter nieder

Bluttat in Vorarlberg