Wasabi gegen Pickel? Besser nicht!

(09.01.2017) Lass besser die Finger vom neuesten Beauty-Hack im Netz! Eine Bloggerin schmiert sich Wasabi auf einen Pickel. Der soll innerhalb weniger Minuten verschwinden.

Hautärzte warnen: Ein Pickel ist eine Entzündung und Wasabi könnte diese ausreizen. So könnte die Haut rundherum stark irritiert werden. Auch wenn du schnell auf ein Date musst und da eine Last-Minute-Lösung brauchst, solltest du nicht zu dem Wasabi-Hack greifen.

Dermatologin Sylvia Perl Convalexius: "In der Apotheke gibt es gute Stifte, die du dir gegen den Pickel holen kannst. Weil Wasabi sehr irritierend wirkt, kann es zu einer bösen Entzündung kommen, da die Paste Senföle enthält. Auch wenn es vielleicht desinfizierend ist, braucht der Pickel mehrere Tage, bis er ganz verschwunden ist. Also lieber nicht nachmachen."

Job: Vernunft vs Leidenschaft

Wie hat man mehr Erfolg?

Stopp für Lobau-Tunnel?

Gewessler für den Klimaschutz

Feuerwehr im Wiener AKH

Gasgeruch sorgt für Panik

Gas-Ausfall bei Schwechat

Auch ein Sabotage-Akt?

Hurrikan "Ian" bringt Chaos

Schäden noch nicht abschätzbar

FIFA 23: Ende einer Ära

Das allerletzte FIFA-Game

Frauen gefilmt und missbraucht!

OÖ: Vorwürfe gegen Ex-Politiker

Alko-Mutter mit Kids im Auto

Wels: Prallt gegen Mauer