Spektakuläres Hole-in-One

Golfer gelingt Zauberschlag

(11.11.2020) Viele von uns haben sicher schon oft probiert, einen flachen Stein so übers Wasser zu schleudern, dass er mehrmals auf der Oberfläche hüpft, bevor er untergeht- und das ist gar nicht so einfach!

Dem Profi-Golfspieler Jon Rahm ist genau das in einem Training in Augusta gelungen. Allerdings mit einem Golfball, was die Sache natürlich noch bemerkenswerter macht. Der Spanier schlug den Ball so über den See, dass er drei Mal auf dem Wasser aufkam, dann ins Gras hüpfte, um schließlich ins Loch zu rollen. Ein Hole-in-One, wie man so einen Schlag nennt, wie man ihn nur selten sieht. Gelungen ist dies dem Profi-Golfer an seinem 26. Geburtstag - ein schönes Geburtstagsgeschenk also!

In normalen Jahren könnte man sich den Lärm und den tosenden Applaus der Zuschauer und Zuschauerinnen wohl ungefähr vorstellen - dieses Jahr musste Rahm aufgrund der Corona-Krise seinen Erfolg alleine feiern.

(vb)

Neue "Herr der Ringe" Serie

Starttermin steht fest

Grabsäule in OÖ geklaut

Wer macht so etwas?

Messerattacke in Wiener Lobau

Täter flüchtig

Pandazwillinge

Seltener Nachwuchs

Tornado am Bodensee

Anrainern geschockt!

Brände und krasse Hitze

Athen erwartet 47 Grad

Liebes-Aus für Hirscher

Trennung nach 12 Jahren

Sprint-Star ausgeschieden

Sie joggt ins Ziel