Spektakuläres Hole-in-One

Golfer gelingt Zauberschlag

(11.11.2020) Viele von uns haben sicher schon oft probiert, einen flachen Stein so übers Wasser zu schleudern, dass er mehrmals auf der Oberfläche hüpft, bevor er untergeht- und das ist gar nicht so einfach!

Dem Profi-Golfspieler Jon Rahm ist genau das in einem Training in Augusta gelungen. Allerdings mit einem Golfball, was die Sache natürlich noch bemerkenswerter macht. Der Spanier schlug den Ball so über den See, dass er drei Mal auf dem Wasser aufkam, dann ins Gras hüpfte, um schließlich ins Loch zu rollen. Ein Hole-in-One, wie man so einen Schlag nennt, wie man ihn nur selten sieht. Gelungen ist dies dem Profi-Golfer an seinem 26. Geburtstag - ein schönes Geburtstagsgeschenk also!

In normalen Jahren könnte man sich den Lärm und den tosenden Applaus der Zuschauer und Zuschauerinnen wohl ungefähr vorstellen - dieses Jahr musste Rahm aufgrund der Corona-Krise seinen Erfolg alleine feiern.

(vb)

Auto in Parkhaus verloren

Osnabrücker sucht seit 3 Wochen

Kurz will „Grünen Pass“

Reisefreiheit für Geimpfte

Politiker als Sprayer

FPÖ schließt Vandalen aus

Sängerin Ellie Goulding

Freude über Babybauch

Broccoli gewinnt Konsum-Ente

Ärgerlichstes Lebensmittel 2020

Dominic Thiem nominiert

für Laureus Award

86 tote Delfine

vor Mosambiks Küste

Mayrhofen im Zillertal

sperrt ab Samstag zu