Hunde: Wasserflaschenpflicht

Regeln in Italien

(11.07.2022) Italien ist eines der beliebten Reiseziele für uns Menschen. Doch nun führt das Land neue kuriose Regeln ein, welche auch für Urlauber gelten sollen.

Wasserflasche nicht vergessen

Hundebesitzer sind nun verpflichtet, eine Wasserflasche bei sich zu tragen, damit der Urin ihrer Vierbeiner weggespült werden kann. Wer das Gesetz bricht, muss mit einer Strafe von 500 Euro rechnen.

Spazieren in Badekleidung?

Spazieren in Bikini, Badehose und co. soll in vielen Teilen Italiens verboten sein. Ebenso dürfen Männer nicht mehr Oben-Ohne durch die Stadt. Wer gegen die Regeln verstößt, muss 300 Euro Strafe zahlen.

Badeschlapfen-Verbot

Für Touristen interessant ist auch das Badeschlapfen-Verbot auf den Wanderwegen. Diese Regel soll die Sicherheit der Urlauber erhöhen. Wer mit unpassenden Schuhen erwischt wird, kann mit einer Strafe zwischen 50 bis 2500 Euro rechnen.

(APA/AA)

Turteltauben in Frankreich

Jagdverbot verlängert

Alpinunfall in Tirol

Mann von Felsblöcken verschüttet

Pornos mit Spenden gekauft

Priester veruntreut 150.000€

AKW Saporischschja

Ukraine: Hinweise auf Abschalten

BP-Wahl: Marco Pogo FIX

6.000 Unterschriften gesammelt

Gewaltverbrechen in Bayern

Totgeglaubte nun in U-Haft

Vorarlberg: Wanderunfall

72-Jähriger tödlich verunglückt

Waldbrände in Algerien

Alle Brände unter Kontrolle