Web-Betrug: 500.000 € futsch

Tiroler böse abgezockt

(15.09.2020) Weil er sich offenbar blind die ganzen großen Gewinne versprochen hat, ist ein 71-jähriger Tiroler böse abgezockt worden. Dem Mann aus Reutte sind auf diversen Anlage-Plattformen im Netz hohe Renditen in Aussicht gestellt worden. Über Monate soll der Mann dann immer wieder verschiedene Geldbeträge auf Auslandskonten in Deutschland, Litauen, Ungarn und Liechtenstein überwiesen haben. Insgesamt rund 500.000 Euro.

Markus Gassler von der Tiroler Krone:
“Nachdem der Mann aber nichts von den versprochenen Renditen gesehen hat, ist er schließlich doch zur Polizei und hat Anzeige erstattet. Die Ermittlungen laufen, das Geld dürfte aber futsch sein.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Neuer PCR-Test aus Salzburg

erkennt Mutationen sofort

"Uns ist das Ding entglitten"

Merkel-Aussage macht Runde

Impfskepsis nimmt ab

Verweigerer werden weniger

Weltweit höchste Cov-Todesrate

in Großbritannien

Party-Alarm bei Skiurlaubern

St. Anton am Arlberg

Ein zweiter Corona Sommer?

Unrealistische Erwartungen

AstraZeneca nur für "Junge"?

Zulassung für Ü-65 wackelt

PS5 Schwarzmarkt boomt

kommt bald die Lösung?