Web-Betrug: 500.000 € futsch

Tiroler böse abgezockt

(15.09.2020) Weil er sich offenbar blind die ganzen großen Gewinne versprochen hat, ist ein 71-jähriger Tiroler böse abgezockt worden. Dem Mann aus Reutte sind auf diversen Anlage-Plattformen im Netz hohe Renditen in Aussicht gestellt worden. Über Monate soll der Mann dann immer wieder verschiedene Geldbeträge auf Auslandskonten in Deutschland, Litauen, Ungarn und Liechtenstein überwiesen haben. Insgesamt rund 500.000 Euro.

Markus Gassler von der Tiroler Krone:
“Nachdem der Mann aber nichts von den versprochenen Renditen gesehen hat, ist er schließlich doch zur Polizei und hat Anzeige erstattet. Die Ermittlungen laufen, das Geld dürfte aber futsch sein.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Messerattacke in Paris

mehrere Verletzte

Pferd rettet 16-Jährige

vor Sex-Angriff

Corona: Aufruf an Zugfahrer

Strecke Graz-Wiener Neustadt

4.400 Influencer auf Bali

Gratis-Urlaub trotz Corona

Glühwein und Punsch erlaubt

Kein bundesweites Alk-Verbot

Zehn weitere Bezirke orange

manche direkt von grün

Sex währed Video-Konferenz

Skandal um Politiker

Kärnten: Brutale Home Invasion

Fahndung nach vier Tätern