WEGA löst Party auf

Wilde Szenen in Wien

(02.01.2021) Bei der Auflösung einer Party in der Silvesternacht hat in Wien sogar das Sonderkommando WEGA anrücken müssen. Der wilde Zwischenfall im Bezirk Brigittenau wurde erst heute bekannt. Lautstark feierten neun Leute in einer Wohnung. Als die Polizei eintraf, fanden die Beamten auch einen Mann vor, der wegen unbezahlter Verwaltungsstrafen amtsbekannt ist. Auch diesmal wollte er nicht zahlen, also nahmen die Polizisten ihn fest.

Da eskalierte die Lage, die Mitfeiernden attackierten die Polizisten und diese riefen schließlich das Sonderkommando WEGA herbei. Schließlich mussten auch Pfefferspray und Schlagstöcke eingesetzt werden. Am Ende gab es vier Festnahmen und mehrere Anzeigen, auch nach dem Covid-19-Maßnahmengesetz.

(APA/gs)

Nehammer telefoniert mit Putin

45-minütiges Gespräch

Politiker kritisieren Putin

Russische Abgeordnete

Gruppe mit Schwert attackiert

Psychischer Ausnahmezustand

Mode: Aus für Gratis-Retoure?

Kosten steigen und steigen

Tank-Tourismus-Aus legal?

Darf Ungarn das überhaupt?

61 Vogelspinnen in Paket

Horrorfund in der Stmk

Todesursache Nr. 1 bei Kindern!

In den USA: Schusswaffen!

Steiermark:16-jähriger getötet

Lenkerin stellt sich Polizei