Nach Eklat spricht Aktivistin

Wegen Hautfarbe aus Foto geschnitten

(29.01.2020) Gemeinsam haben sie ein Ziel: das Klima zu schützen! Doch die gebürtige Afrikanerin Vanessa Nakate ist einfach aus dem Gruppenfoto mit anderen Klimaaktivistinnen geschnitten worden.

Dieser Vorfall hat sich ja vergangene Woche beim Weltwirtschaftsforum in Davos ereignet. Dort wollte Vanessa zusammen mit prominenten Klimaaktivistinnen wie Greta Thunberg und Luisa Neubauer gegen die Klimakrise kämpfen. Ein gemeinsames Gruppenfoto sollte diesen besonderen Moment festhalten und ein Zeichen setzen.

Doch auf dem Foto, welches kurz danach von der US-Nachrichtenagentur AP veröffentlicht wurde, sind nur noch weiße Frauen zu sehen. Vanessa ist einfach aus dem Foto geschnitten worden. Nakate berichtet in einem Video, das sie auf Twitter postet, von ihrer Enttäuschung: "Das ist das erste Mal in meinem Leben, dass ich die Definition des Wortes Rassismus verstanden habe", schreibt sie. Der Tweet wurde bis heute tausendfach retweetet und geliked.

Kontakt mit Qualle

Junge stirbt an den Folgen

Ktn: Mädchen in Kastenwagen gelockt

13-Jährige rannte davon

Broadway plant Wiedereröffnung

erste Schritte ab April

52 Polizisten angespuckt

Ekelige Corona-Bilanz

Verfolgungsjagd nach Diebstahl

Waffe flog aus Autofenster

Salzburger Gemeinden dicht

Ausreise nur mit Test

Tsunami-Warnung

für Pazifik herabgestuft

Hermagor abgeriegelt

ab Dienstag