Wegen High Heels Bein amputiert

(16.12.2016) Schlimmes Schicksal: Weil sie ihre High Heels nicht ausziehen wollte, hat eine Britin ihr Bein verloren.

Die ganze Story: Lorraine (37) geht mit den hohen Hacken auf die Weihnachtsfeier. Sie ignoriert die starken Schmerzen und hält den ganzen Abend lang durch. Die Folge: eine schmerzhafte Blase am Fuß, die einfach nicht weggehen will. Es wird immer schlimmer. Die Blase entzündet sich. Medikamente wirken nicht. Lorraine muss starke Schmerzen aushalten.

Zwei Jahre nach dem Vorfall mit den High Heels ist immer noch keine Besserung in Sicht. Um eine weitere Ausbreitung der Entzündung zu verhindern, muss Lorraines Bein amputiert werden. Lorraine leidet an "Diabetes Typ 2". Das könnte den schlimmen Verlauf der Entzündung gefördert haben.

Es fällt ihr schwer, sich an das neue Leben mit der Beinprothese zu gewöhnen. Derzeit trägt sie ein Krankenkassenmodell und sammelt Spenden für eine schönere Prothese, mit der sie sich wieder fühlen würde wie eine Lady – wie sie sagt.

Politiker fordert Kaltduschen

Ist das die Energielösung?

Rekord-Dürre in Italien!

Stromproduktion geht zurück

Bodensee: Asylwerber getötet!

5 Menschen schwer verletzt

Hitze: Raus aus dem Auto!

Kids & Hunde in Lebensgefahr

Abtreibungsverbot - und dann?

Schritte rückwärts in USA

Kommt Maskenpflicht zurück?

Rauch will sich nicht festlegen

BP-Wahl am 9. Oktober!

VdB stellt sich Wiederwahl

Tödliche Schüsse in LGBTQ-Club

Hohe Terrorgefahr in Norwegen