Wegen Nachtschicht ausgerastet

Faustschläge und Brand-Drohung

(19.02.2020) Wegen einer Nachtschicht ist ein Arbeiter aus dem Bezirk Gmunden völlig ausgerastet. Als der Chef dem Mann mitteilt, er müsse bitte die Nachtschicht übernehmen, beschimpft dieser seinen Vorgesetzten und droht auch noch damit, die Firma anzuzünden. Dann geht der Arbeiter auch noch auf die alarmierten Polizeibeamten los und attackiert sie mit Faustschlägen und Tritten.

Jürgen Pachner von der Oberösterreich Krone:
„Dabei hat er immer neue Drohungen gegen den Chef ausgesprochen. Schließlich ist es dann fünf Polizisten gelungen, den 27-Jährigen zu überwältigen und ihm Fesseln anzulegen.“

Der Randalierer ist in die Justizanstalt Wels eingeliefert worden, er soll zum Tatzeitpunkt unter Drogeneinfluss gestanden sein.

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Jobs und die Hotellerie

38% wollen Branche wechseln

WWF warnt vor versiegelung

Österreich wird zubetoniert

Hochhaus eingestürzt

Miami im Ausnahmezustand

Bist du Lotto-Millionär?

Lottogewinner gesucht!

Drogen-dealender Priester

Attacke mit Säure

Die neue DSDS-Jury ist da!

Silbereisen folgt auf Bohlen!!

Vater zerrt Sohn vor Gericht

Will nicht Alimente zahlen

Vermiest uns Delta den Sommer?

Mutation auf dem Vormarsch