Wegen 'Striptease' disqualifiziert!

(15.08.2014) Riesen Aufregung bei der Leichtathletik Europameisterschaft in Zürich. Der Franzose Mahiedine Mekhissi-Benabbad ist nach seinem Sieg über 3000-Meter-Hindernis disqualifiziert worden. Die Bilder gehen heute um die Welt! Der Sportler hat vor der Ziellinie sein Trikot ausgezogen. Mit nacktem Oberkörper überquert er die Linie und feiert sich als Sieger. Weil die Regel besagt, dass ein Athlet seine Startnummer zu jeder Zeit sichtbar tragen muss, also auch am Trikot, ist der Franzose disqualifiziert worden. Frankreich hat bereits Protest eingelegt, dieser wurde aber abgelehnt.

Übrigens: Mahiedine Mekhissi-Benabbad hat bereits 2010 und 2012 den Europameistertitel über 3000-Meter-Hindernis geholt. Beide Male hat er nach seinem Sieg die offiziellen Maskottchen angegriffen!

Leni Klum lüftet Zukunftspläne

Collegebeginn im August

Busunfall auf der Westautobahn

Rund 20 Verletzte

Hund stalkt Nachbar

Was er dafür bekommt..

"habe ihn nie angegriffen!"

Heard über Depp

Was passiert mit Impfpflicht?

Heute Volksbegehren im NR

Auto kracht in Kindergarten

4-jähriger Bub ist tot

Verirrte Gams gefangen

SLZ: Mirabellgarten

Regierung: Gasspeicherpaket

Beschluss: im Fall der Fälle