Weibliche Berufs-Emojis gefordert

(06.05.2016) Weibliche Emojis gehen offenbar nicht arbeiten! Riesenwirbel herrscht im Netz um die neueste Emoji-Erweiterung, die für den Sommer angekündigt ist. Dann soll es zwar unter anderem einen Prinzen und eine Schwangere geben, es fehlen aber nach wie vor weibliche Berufs-Emojis. Schon lange kritisieren User, dass Polizist, Arbeiter mit Helm, Wachmann und Detektiv nur in männlicher Version zur Auswahl stehen.

iphone

Das muss dringend geändert werden, sagt auch Social Media-Expertin Sabrina Hannemann:
“Im Grunde müsste jedes Emoji in männlicher und weiblicher Version zur Auswahl stehen. Man kann ja auch verschiedene Hautfarben wählen, da kann die Geschlechter-Wahl ja nicht das große technische Problem sein. Man darf das Thema auch nicht herunterspielen, Emojis sind inzwischen ein fixer Bestandteil unserer Kommunikation.“

Rauchen wird teurer!

20 Cent pro Packung

Tirol: Mysteriöser Vorfall

2 Menschen kippen einfach um

Schnee in Österreich!

In Salzburg und Tirol

Corona: Absichtlich infizieren?

"Human Challenge"

Messerattacke in Paris

mehrere Verletzte

Pferd rettet 16-Jährige

vor Sex-Angriff

Corona: Aufruf an Zugfahrer

Strecke Graz-Wiener Neustadt

4.400 Influencer auf Bali

Gratis-Urlaub trotz Corona