Weihnachtsfeier: Sicher nach Hause

(20.11.2017) Warum lassen wir uns auf Weihnachtsfeiern so volllaufen und steigen dann noch betrunken ins Auto? Das Kuratorium für Verkehrssicherheit startet jetzt eine Plakataktion gegen Alkohol im Straßenverkehr! Denn: Bei 0,5 Promille ist die Unfallgefahr bereits doppelt so hoch, mit 0,8 Promille sogar fünfmal höher als nüchtern.

Weihnachtsfeier: Sicher nach Hause 1

Das Motto der Plakataktion: „Lass es sein…und fahr heute lieber NICHT selber heim!“ Wichtig ist, dass du dir bereits vor der Weihnachtsfeier überlegst, wie du wieder sicher nach Hause kommst. Denn viele Menschen fahren zwar mit guten Vorsätzen hin, wird dann aber Alkohol getrunken, dann werden diese Vorsätze schnell wieder über Bord geworfen.

Weihnachtsfeier: Sicher nach Hause 2

Peter Felber vom Kuratorium für Verkehrssicherheit:
"Bei Weihnachtsfeiern werden alkoholische Getränke auch oft gemischt - also Punsch, Bier, Wein etc. Diese Mischung macht es dann aus. Wenn dann viel Alkohol getrunken wird, dann fallen oft die letzten Hemmungen. Man überschätzt sich selbst und fährt betrunken mit dem Auto nach Hause."

Clubhouse: Darum boomt die App

"Exklusivität" als Erfolgsrezept

Daheimbleiber im Lockdown

Nur Wiener sind 'brav'

Vorsicht beim iPhone 12

Weg von Herzschrittmacher & Co

AstraZeneca: Erste Lieferung

ab 7. Februar

Jahrelang beim Sex beobachtet

Durch Überwachungskameras

Förderpaket für Schulen kommt

200-Millionen-Euro

FFP2-Maskenpflicht in Kraft

In Öffis und Supermärkten

Kitz-Double für Feuz

Mayer Dritter