Weihnachtsgeld als Schuldentilger

(15.11.2013) Jeder Vierte braucht das Weihnachtsgeld für das Familienbudget! Der 14. Gehalt im Jahr fließt immer seltener in Weihnachtsgeschenke oder Urlaub. 25 Prozent der Österreicher benutzen das Weihnachtsgeld um Versicherungsbeiträge, Schulden oder Kontoüberziehungen abzudecken. Viele bezahlen damit auch schon lange notwendige Reparaturen am Auto oder in der Wohnung. Ohne den 14. Gehalt ging’s für viele nicht mehr, so Hans Grohs, Geschäftsführer der Schuldnerberatung:

“Was anders ist als früher ist, dass das Weihnachtsgeld jetzt schon anders verplant ist. Das liegt schon auch daran, dass die Einkommen relativ gering sind und die Lebenserhaltungskosten, die Mieten sehr hoch. Das was also früher als Weihnachtsgeld gedacht war, hat man heute mehr für die alltäglichen Güter.“

Wie ist das bei dir? Ist das Weihnachtsgeld Bonus oder schlicht und einfach notwendig? Sag es uns in unserer kronehit.at News-Update Facebook-Gruppe!

NÖ: Schülerin vermisst

Polizei bittet um Hinweise

Sex-Skandal in Quarantänehotel

Corona-Anstieg in Melbourne

Hund von Polizei gerettet

Mischling beinahe etrunken

Upskirting wird zur Straftat

Spannerfotos bald strafbar

Corona-Maske am Rückspiegel

Experten warnen

Schwerer Kindesmissbrauch

44-Jähriger in Wien verhaftet

Zeugnis: Bitte lerne im Sommer

Ende des Corona-Semesters

Rentner: Führerschein-Check?

Wirbel nach Schanigarten-Crash