Weihnachtsgeld als Schuldentilger

(15.11.2013) Jeder Vierte braucht das Weihnachtsgeld für das Familienbudget! Der 14. Gehalt im Jahr fließt immer seltener in Weihnachtsgeschenke oder Urlaub. 25 Prozent der Österreicher benutzen das Weihnachtsgeld um Versicherungsbeiträge, Schulden oder Kontoüberziehungen abzudecken. Viele bezahlen damit auch schon lange notwendige Reparaturen am Auto oder in der Wohnung. Ohne den 14. Gehalt ging’s für viele nicht mehr, so Hans Grohs, Geschäftsführer der Schuldnerberatung:

“Was anders ist als früher ist, dass das Weihnachtsgeld jetzt schon anders verplant ist. Das liegt schon auch daran, dass die Einkommen relativ gering sind und die Lebenserhaltungskosten, die Mieten sehr hoch. Das was also früher als Weihnachtsgeld gedacht war, hat man heute mehr für die alltäglichen Güter.“

Wie ist das bei dir? Ist das Weihnachtsgeld Bonus oder schlicht und einfach notwendig? Sag es uns in unserer kronehit.at News-Update Facebook-Gruppe!

TikTok sperrt Profile

Fakt: Hunderte Seiten entfernt

Mordfall Leonie

Verhaftung in London

Protestmarsch gegen Activision

Sexismus in der Gaming-Branche

Baggerfahrer rastet aus

Wohnungen in Trümmern

Flughafen Verschärfungen

PCR verpflichtend

Gallup-Umfrage: Wo sind sie?

Die Impf-Skeptiker Österreichs

Hirscher verletzt

Ex-Ski-Star im Motorsport

Klagenfurt: Nichten missbraucht

30 Monate Haft