Weihnachtsmann auf A4 gestoppt

(10.09.2018) Was war denn da auf der A4 in Niederösterreich los? Autofahrer schlagen Alarm, weil jemand im Weihnachtsmannkostüm mit dem Fahrrad auf dem Pannenstreifen unterwegs war.

ASFINAG-Traffic-Manager Mario Hans war schnell zur Stelle: “Wir haben ihn gestoppt und gefragt, was er hier will. Er erzählte uns, dass es sein Kindheitstraum ist, als Weihnachtsmann verkleidet durch die ganze Welt zu reisen.“

Weil er bei Google Maps vergessen hat, den Fahrrad-Modus einzuschalten, hat ihn die App aber auf die Autobahn gelenkt. Zum Glück ist bei dem Vorfall niemandem etwas passiert.

Der Weihnachtsmann wird bis morgen in Wien bleiben und dann seine Fahrt fortsetzen.

ÖSV-Snowboarder räumen ab

Gold und Silber

LGBTQ-Aktivistinnen in Polen

Freispruch nach Marienbild Skandal

Tierschutzvolksbegehren

so geht es weiter

Öffentliche Schanigärten

Lichtblick für Wien

Volvo setzt auf E-Mobilität

Ab 2030 nur noch Elektroautos

Claudio Coccoluto

Star Dj verstorben

Angelina Jolie verkauft Gemälde

um satte 9,5 Mio. Euro

"Fake" Tom Cruise auf TikTok

Begeisterung im Netz